Mad Max: Fury Road

Land: USA/Australien 2015
Laufzeit: 120 Minuten
Regie: George Miller
Darsteller/innen: Tom Hardy, Charlize Theron, Hugh Keays-Byrne, Zoë Kravitz, Nicholas Hoult, Rosie Huntington-Whiteley, Riley Keough, Nathan Jones
Kinostart: 14.5.2015

© Warner Bros. Ent.

© Warner Bros. Ent.

Er ist zurück: Max Rockatansky alias Mad Max rast wieder durch die Wüsten des endzeitlichen Australiens. Ein paar lose Fakten zur Filmreihe:

  • Mel Gibson wurde unter anderem als Mad Max bekannt und zum Star
  • Der erste Teil kostete 200.000 Dollar und spielte über 100 Millionen ein
  • Einen Rückblick über die kultige Mad Max-Trilogie der 80er finden Sie hier.
  • Regisseur George Miller (70) gab bereits 2003 die Fortsetzung bekannt und legt nun den vierten Teil der Reihe vor…

Mad Max – Fury Road – Ein paar spontane Eindrücke:

  • Unheimlich komplexe Handlung: Die Guten fahren durch die Einöde und werden von den Bösen verfolgt
  • Zitat George Miller: Man muss nicht verrückt sein, einen Mad Max-Film zu drehen, aber es ist hilfreich.
© Warner Bros. Ent.

© Warner Bros. Ent.

  • Lautstärke: Verdammt nah an der Schmerzgrenze – ich brauchte aber meine vorsorglich mitgeführten Silikonstöpsel nicht
  • Irrsinnsfaktor: Unendlich & noch mehr
  • Geschwindigkeit: Schnell und hektisch
  • 3-D? Drauf geschissen, wir wollen helle Bilder ohne störende Brillen!
  • Hut ab vor Charlize Theron für ihren Mut zur Hässlichkeit:
© Warner Bros. Ent.

Nur ein Arm, aber volle Power: Charlize Theron              © Warner Bros. Ent.

  • Spezialeffekte und irre Stunts: vieles old school und ohne Computer
  • Metallisch, rostig, freakig, barock, retro…
  • Maximaler Spaß für den Zuschauer, keine Sekunde langweilig – man hat einfach keine Zeit dazu 😉
  • Ausstattung, Kostüme, Autos, Geräte, Waffen – unbeschreiblich kreativ und verspielt
  • Visuell und akustisch kaum zu überbieten

Mad Max – Fury Road ist das durchgeknallteste Road-Movie seit Jahrzehnten!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Action, Fantasy, Roadmovie, Thriller, Western abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Mad Max: Fury Road

  1. singendelehrerin schreibt:

    „Hut ab vor Charlize Theron für ihren Mut zur Hässlichkeit“ – Ich finde sie überhaupt kein bisschen hässlich in dem Film!!! In „Monster“ hat sie damals Mut zur Hässlichkeit bewiesen, aber in dem Film schaut sie doch absolut fantastisch aus?! Ihre wunderschönen Augen setzt George Miller gerade in den Szenen nachts großartig in Szene und die kurzen Haare stehen ihr ausgesprochen gut, weil sie so groß ist. Ihre Figur ist fantastisch, klar sie hat nur einen Arm, aber das macht sie ja nicht hässlich… Was findest du denn hässlich an ihr?

    Gefällt mir

  2. Liegeradler schreibt:

    Alles in diesem Film ist auf hässlich getrimmt, aber mit einer eigenen Ästhetik.
    Da macht auch Furiosa keine Ausnahme: dreckig, verzweifelt, mit einer beschissenen Prothese verflucht – aber auch megastark, engagiert, von eisernem Durchsetzungswillen geprägt.
    Eine Frau mit Führungsqualität – deshalb zu Recht „Imperator“.

    Gefällt mir

    • singendelehrerin schreibt:

      „Dreckig“ ist für mich kein Synonym für „hässlich“, aber vielleicht ist das ein typisches Frau-Mann-Ding, denn die meisten Frauen, die ich kenne, finden Männer in Actionfilmen, die blutverschmiert und dreckig sind, richtiggehend sexy. 😀 So habe ich in dem Fall auch Imperator Furiosa empfunden.

      Und übrigens: die anderen Frauen (die „Breeders“ von Immortan Joe) waren ja ganz und gar nicht auf hässlich getrimmt! Ansonsten stimme ich dir schon zu, dass die meisten Figuren auf hässlich getrimmt waren, aber ich finde eben, mit Ausnahme der „Besatzung“ des War Rigs (von Nux mal abgesehen).

      Aber ich versteh schon, für die meisten Männer bedeuten ja schon kurze Haare bei Frauen Hässlichkeit… 😛 😉

      Gefällt mir

  3. Liegeradler schreibt:

    Und jetzt drängt sich mir natürlich die deutliche Gemeinsamkeit zu Sigourney Weaver als Ripley in „Alien 3“ auf, nicht nur optisch…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s