François Truffaut – Sämtliche Filme

Buchtitel: François Truffaut – Sämtliche Filme
Autoren: Paul Duncan [Hrsg.], Robert Ingram
Verlag: TASCHEN, 2013
Umfang: Hardcover, 24 x 30 cm, 192 Seiten
ISBN: 978-3-836534765
Preis: 9.99  Euro

In Zeiten, in denen enthirntes Krawallkino á la Transformers, Wonder Woman, Mumie oder Fluch der Karibik die Leinwände dominiert, wird mancher jüngere Kinogänger schwer erstaunt sein, dass es auch mal Regisseure gab, die statt auf CGI auf Menschen, Schicksale und Geschichten setzten…
Einer von ihnen war der französische Filmemacher François Truffaut (1932 bis 1984). Weiterlesen

Veröffentlicht unter > Filmbuch | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Free Fire

Land: USA/GB 2016
Regie: Ben Wheatley
Mit: Sharlto Copley, Armie Hammer, Brie Larson, Cillian Murphy, Jack Reynor
Label
: Splendid
Veröffentlichung: 25.8.2017
FSK: 16

Ein Beitrag unseres Actionexperten Julian Dax:

© splendid film

Down Terrace, Kill List, Sightseers, A Field In England und High Rise – nach diesen fünf Filmen konnte man Ben Wheatley als einen der originellsten und unberechenbarsten Regisseure des heutigen Kinos bezeichnen. Unberechenbar ist er zwar immer noch – zumindest, was die Wahl seiner Themen betrifft, aber originell? Hm… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Action, Komödie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Filmbücher von cinema

Die Publikums-Zeitschrift cinema war gut 5 Jahre auf dem deutschen Markt, als man im Jahre 1980 beschloss, nun auch Bücher in gleicher Qualität herauszubringen:

    

Weiterlesen

Veröffentlicht unter > Filmbuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Der Todesmutige

Originaltitel: The Naked Prey
Land:
Südafrika/USA 1964
Regie: Cornel Wilde
Mit: Cornel Wilde, Gert van den Bergh, Ken Gampu, Patrick Mynhardt, Bella Randles, Morrison Gampu, Sandy Nkomo, Eric Mcanyana, John Marcus, Richard Mashiya, Franklyn Mdhluli, Fusi Zazayokwe, Joe Dlamini, Jose Sithole, Horace Gilman
Label
: PIDAX
FSK: 16

Ein Beitrag unseres furchtlosen Julian Dax:

Auf eines wartet man im Vorspann – Nachspann war in den Sechzigern nicht üblich – vergeblich in Cornel Wildes Film Der Todesmutige, der im Original noch treffender „The Naked Prey“ (= „Die nackte Beute“) heißt, und zwar auf den heutzutage üblichen Hinweis darauf, dass während der Dreharbeiten keine Tiere zu Schaden gekommen sind. Und in Anbetracht der dokumentarisch wirkenden Szenen, in denen diverse Tiere übereinander herfallen oder gar Menschen aus Gier auf Elfenbein bzw. purer Mordlust eine ganze Elefantenherde erschießen, wäre ein solcher Hinweis wohl auch nicht angebracht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Drama | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Black Butterfly – Der Mörder in mir

Land: Spanien/Italien/Kanada/USA 2017
Regie: Brian Goodman
Mit: Antonia Banderas, Jonathan Rhys Meyers, Piper Perabo
Label
: Eurovideo
Veröffentlichung: 17.8.2017
FSK: 16

Ein Beitrag unseres Schmetterlingsforschers Julian Dax:

© Eurovideo

Es gibt Thriller, die wirklich clever sind, doch leider auch welche, die nur so tun, in Wirklichkeit aber lediglich das Publikum an der Nase herumführen – um einen gröberen Ausdruck zu vermeiden. Zur letzteren Sorte gehört Black Butterfly. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Drama, Thriller | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Filmkalender 2018

Autoren: Werner Busch und Nils Bothmann [Hrsg.]
Verlag: Schüren, August 2017
ISBN: 978-3-89472-949-3
Umfang: 208 Seiten, Lesebändchen
Preis: 9.90  Euro

© Schüren-Verlag

Alle Jahre wieder… Immer zu hochsommerlichen Zeiten erreicht mich der neue Filmkalender aus dem Hause Schüren, der – als mein persönlicher Begleiter – das nächste Kinojahr 2018 nicht von meiner Seite weichen wird! Weiterlesen

Veröffentlicht unter > Filmbuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Brennender Sand

Originaltitel: Blazing Sand
Land:
Deutschland/Israel 1959/60
Regie: Raphael Nussbaum
Mit: Daliah Lavi, Gert Günther Hoffmann, Abraham Eisenberg, Uri Zohar, Oded Kotler, Gila Almagor, Natan Cogan, Abraham Barzilai, Hillel Ne‘eman, Avraham Ronai
Label
: PIDAX
FSK: 12

Ein Beitrag unseres Filmhistorikers Julian Dax:

Als Daliah Lavi mit gerade mal 18 Jahren ihr Filmdebüt in der israelisch-deutschen Co-Produktion Brennender Sand gab, konnten weder sie noch das Publikum ahnen, dass sie nur zehn Jahre später vor allem in Deutschland als eine der populärsten Sängerinnen anspruchsvoller Schlager – doch, doch, so etwas gab es einmal! – Karriere machen sollte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Action, Drama | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die versunkene Stadt Z

Originaltitel: The lost City of Z
Land:
USA 2016
Regie: James Gray
Mit: Charlie Hunnam, Tom Holland, Robert Pattinson, Sienna Miller
Label
Studiocanal
Veröffentlichung: 17.8.2017
FSK: 12

Ein Beitrag unseres Forschers Julian Dax:

© Studiocanal

Der arme Charlie Hunnam! Nach seinem sensationellen Erfolg in Sons Of Anarchy kann man seine Versuche, auch auf der großen Leinwand zu überzeugen, bisher leider als wenig erfolgreich bezeichnen. Sowohl Pacific Rim als auch King Arthur: Legend Of The Sword wurden von den meisten Kritikern verrissen und vom großen Publikum weitgehend ignoriert, und auch Die versunkene Stadt Z war nicht unbedingt ein kommerzieller Erfolg, wobei Hunnam darin wohl seine bisher beste Leistung bietet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Drama | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Ende ist erst der Anfang

Originaltitel: Les Premiers, les Derniers
Land
: Belgien/Frankreich 2015
Regie: Bouli Lanners
Mit: Albert Dupontel, Bouli Lanners, Suzanne Clément, Michael Lonsdale, Max von Sydow
Label: NFP
Veröffentlichung: 21.9.2017
FSK: 12

Ein Beitrag unseres Autoren Julian Dax:

© NFP

„Formvollendet, großherzig und weise. Grandios.“ , „… zwischen Pasolini und den Coen-Brüdern.“ , „Ganz großes Kino!“ , „Strahlend schöner Western im Tarantino-Style“.
Das Informationsblatt des Verleihs von Das Ende ist erst der Anfang kleckert nicht, es klotzt mit SUPERLATIVEN und weckt somit Erwartungen, die der eigentliche Film natürlich absolut nicht erfüllen kann, selbst wenn er besser wäre. Hält man sich dazu auch noch vor Augen, dass diese belgische Produktion bei den diesjährigen Berliner Filmfestpielen zwei Preise erhalten hat, bleibt einem nur die Feststellung, dass eine Menge Leute Hans-Christian Andersens Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ vergessen haben, in dem es bekanntlich darum geht, wie zwei Betrüger mit einem simplen Trick den Menschen vorgaukeln, ein Kunstwerk zu erschaffen, obwohl sie eigentlich gar nichts tun. Sie erklären einfach jeden für dumm, der die Großartigkeit ihres Schaffens nicht erkennt, und so ergehen sich die Betrachter geradezu in Lobeshymnen, um nicht als dumm dazustehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Komödie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kinonostalgie: Die tip-Filmjahrbücher

Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich Filmjahrbücher liebe?
Auch das Berliner Stadtmagazin tip versuchte sich mal in dieser Gattung und schob im Herbst 1985  die erste Ausgabe auf den Markt:


Weiterlesen

Veröffentlicht unter > Filmbuch | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen