Kino-Nostalgie: Die Zeitschrift „Filmkritik“

Die Zeitschrift Filmkritik erschien im Januar 1957 erstmalig und brachte frischen Wind in die Szene. Einer der Mitbegründer war der Filmhistoriker Enno Patalas, der spätere Direktor des Münchner Filmmuseums. Jeden Monat erschien eine Ausgabe, die Filmkritik soll damals die meistgeklaute Zeitschrift in den Bibliotheken gewesen sein…

© Filmkritik

Bis einschließlich Oktober 1984 erschienen insgesamt 334 Ausgaben.
Ich habe in meinem Archiv nur etwa ein Dutzend davon, die ich mal einer nassen (!) Flohmarktkiste entnommen habe. Ein paar Ausgaben aus frühen Jahren:

© Filmkritik

© Filmkritik

© Filmkritik

© Filmkritik

© Filmkritik

© Filmkritik

© Filmkritik

© Filmkritik

In den 70er Jahren gab es Nachdrucke von einzelnen Jahrgängen:

filmkritik-reprint

© Filmkritik

1975 veröffentlichte Zweitausendeins zwei Sammelbände:

filmkritk-sammelbaende

© Zweitausendeins

Einzelne Hefte oder Sammelbände sind antiquarisch über die üblichen Quellen (ZVAB, ebay, amazon, medimops etc.) erhältlich…

Die Kollegen von Jugend ohne Film haben 2018 einen lesenswerten Artikel über die Zeitschrift verfasst.

Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.