The Farewell

Land: USA 2019  Regie: Lulu Wang  Mit: Zhao Shuzhen, Awkwafina, X Mayo, Hong Lu, Hong Lin  Label: dcm Film  : 17.4.2020  FSK: 6 – Ein Beitrag von Julian Dax:

© dcm

 

„Basierend auf einer wahren Lüge“ kann man sowohl auf der Hülle der Blu-ray von The Farewell lesen als auch im Vorspann dieses Films von Lulu Wang, die hier ihre eigene Kurzgeschichte „What You Don´t Know“ verfilmt hat, die zudem auch starke autobiographische Bezüge aufweist.

Billi (Awkwafina, eigentlich Nora Lum) ist eine 30-jährige gebürtige Chinesin, die in New York lebt und eine Karriere als Schriftstellerin anstrebt. Bereits mit sechs Jahren hat sie mit ihren Eltern China verlassen, die sich für ihre einzige Tochter in den USA ein besseres Leben erhofft hatten. Als die Familie von der Schwester der vor allem von Billi heiß geliebten Großmutter und Familienpatriarchin Nai Nai (Zhao Shuzhen) erfährt, dass die alte Dame unheilbar an Krebs erkrankt ist und laut der behandelnden Ärzte nur noch maximal drei Monate zu leben hat, sind alle zutiefst schockiert und wollen natürlich gebührend Abschied von ihr nehmen.

Nun ist es jedoch in China üblich, dass man ein schwer erkranktes Familienmitglied nicht über den wahren Sachverhalt aufklärt, denn es ist nicht der Krebs, der den Menschen besiegt, sondern die Angst davor. So lautet zumindest die landläufige Meinung. Also verschweigt man dem Kranken die Wahrheit und versucht, ihm seine letzten Tage so angenehm wie möglich zu gestalten.

Und damit Nai Nai nicht misstrauisch wird, warum plötzlich alle möglichen Verwandten aus allen möglichen Orten sich bei ihr versammeln, kommt die weit verzweigte Familie auf die Idee, Billis unbedarften Cousin Hao Hao mit dessen japanischer Freundin zu verheiraten, obwohl sie sich erst vor kurzem kennen gelernt haben. Das groß angelegte Hochzeitsfest findet statt, alle Gäste versuchen, so gut es geht, den Schein zu wahren, und Nai Nai ist glücklich.

„Warmherzig“ – mit diesem altmodisch anmutenden Begriff kann man Lulu Wangs Tragikomödie kurz und prägnant beschreiben. Im Laufe von 100 Minuten präsentiert die Regissseurin ein Panoptikum an originellen Figuren, von denen jedoch keine einzige der Lächerlichkeit preisgegeben wird, sondern die man allesamt mit ihren Marotten und Macken äußerst sympathisch und vor allem lebensecht findet – sogar den kleinen dicken Jungen, der immer und überall auf seinem Smartphone daddelt.

Mittelpunkt und Identifikationsfigur ist natürlich Billi, und die für einen Golden Globe nominierte Awkwafina versteht es meisterhaft, eine junge Frau zu spielen, die zwar in New York zu Hause ist, dann jedoch entdeckt, wo ihre wahren Wurzeln liegen. Und diese Erkenntnis wird auf eine derart unpathetische und völlig kitschfreie Art und Weise vermittelt, dass man nur noch staunen kann.

Ebenso selbstverständlich behandelt The Farewell auch den alles andere als einfachen Themenkomplex Krankheit und Tod und zeigt, dass in anderen Kulturen auch andere Umgangsformen damit existieren, ohne diese jedoch als für uns unverständlich und daher abzulehnen zu denunzieren.

So bringt der Film das nur äußerst selten gelingende Kunststück fertig, dass man als Zuschauer trotz der Schwere der Thematik am Ende nicht etwa deprimiert von seinem Sessel aufsteht, sondern – ganz im Gegenteil – eine Leichtigkeit und Lebensfreude empfindet wie schon lange nicht mehr nach einem Film. Einfach nur großartig!!!


Details DVD:

Laufzeit: ca. 96 Min.
Bildformat: 2,40:1 (16:9 anamorph)
Sprachen: Deutsch, Englisch, Mandarin
Ton: DD 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch

Details Blu-ray:

Laufzeit: ca. 100 Min.
Bildformat: 2,40:1 (1080p/24)
Sprachen: Deutsch, Englisch, Mandarin
Ton: DTS-HD 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch

Dieser Beitrag wurde unter Drama, Komödie abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.