Robert De Niro – Ein Leben

Buchtitel: Robert De Niro – Ein Leben
Autor: Shawn Levy (übersetzt von Friederike Moldenhauer)
Verlag: Fischer/Krüger, 2015
Umfang: Gebunden, 672 Seiten
ISBN: 978-3-8105-2407-2
Preis: 26.99  Euro (AT: 27.80 Euro), E-Buch: 24.99 Euro

robertdeniro

An meinen ersten Robert De Niro-Film im Kino kann ich mich noch sehr gut erinnern: Es war Wie ein wilder Stier (Raging Bull, 1981 im City, Heilbronn) und ich musste mich nach der Vorstellung beim Theaterleiter beschweren, da man vor dem Abspann den Vorhang schloss und den Projektor ausschaltete…
Kürzlich war De Niro in der lauen Komödie Man lernt nie aus wieder auf der Leinwand und ich stellte nach Blick in mein Archiv fest, dass mein aktuellstes Buch über den Künstler aus dem Jahr 1987 ist. Grund genug, mir die brandneue Biographie Robert De Niro – Ein Leben zu Gemüte zu führen.

deniro1998

Robert De Niro, Berlinale 1998      © Wikipedia

Robert De Niro
(* 17.8.1943) ist als einer jener Künstler bekannt, die die Öffentlichkeit massiv scheuen und auch kaum Interviews geben.
Ich erinnere mich noch gut an seinen Auftritt bei der Berlinale im Jahr 1998: Bei dieser Pressekonferenz zum Film Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt saß de Niro irgendwie ziemlich schüchtern vor der versammelten Fachpresse und war kaum zu einem größeren Statement zu bewegen…

Wie schreibt man also eine Biographie über einen Schauspieler, wenn man ihn selbst eher nicht befragen kann? Shawn Levy (Jahrgang 1961) hat es gewagt, der US-Amerikaner ist als Filmkritiker, Schriftsteller (u.a. Bücher über Paul Newman und Jerry Lewis) und Blogger mit der Kinoszene gut bekannt und vernetzt.

Die deutsche Ausgabe seines Buches Robert De Niro – Ein Leben ist hochwertig und schlicht, dafür aber mit umfangreichem und sehr präzisem Inhalt. Beim ersten schnellen Durchblättern fallen die 30 titellosen Kapitel auf, gefolgt von einer Danksagung, einem Literaturverzeichnis, den mehr als 500 im Text eingestreuten Bemerkungen sowie einem Index zur Personen- und Filmtitelsuche.
Die zwei Fotostrecken mit nur 16 Seiten voller Abbildungen empfinde ich als viel zu wenig. Vor allem, wenn man die sehr umfangreiche Filmographie Robert De Niros ab dem Jahr 1965 berücksichtigt…

Bei aufmerksamer Lektüre entdeckt man schnell die wahre Stärke dieses Buches: Levy sprach mit Zeitzeugen und Weggefährten des Schauspielers, Regisseurs und Produzenten De Niros und hatte Zugriff auf dessen Archiv. Daraus entstand ein äußerst spannender Lebenslauf, der immer wieder zwischen dem Privatleben und der Arbeit des Künstlers pendelt.
Wobei der Schwerpunkt bei den ausufernden Vorbereitungen und den eigentlichen Dreharbeiten des wandlungsfähigen Schauspielers liegt: De Niro fraß sich 30 Kilogramm Körpergewicht für seine Rolle als Boxer an (Wie ein wilder Stier), steuerte selber ein Taxi (Taxi Driver), lernte italienisch (Der Pate) und Saxophon (New York, New York) und legte sich schon zu Beginn seiner Karriere in ein offenes Grab (Bloody Mama), um ein Gefühl für die Rolle zu entwickeln…

Die mehr als 600 Seiten bieten einen wunderbaren Spaziergang durch die Kinogeschichte der USA seit Mitte der sechziger Jahre. Filme, Regisseure und Kollegen – weltbekannte und weniger bekannte. Und im Mittelpunkt stets der Ausnahmekünstler De Niro (Ich bin mit Leib und Seele New Yorker. Ich gehe nur nach Los Angeles, wenn ich dafür bezahlt werde“), der sich wie kaum ein zweiter in seinen zu spielenden Charakter hineinarbeitet und im Gegenzug oft Körperkino bis zur Schmerzgrenze abliefert.
Obwohl der Autor einige spätere Werke mit Robert De Niro als Zeitverschwendung kritisiert (Zustimmung!), macht sein Buch immer wieder Lust, längst vergessen geglaubte Filme noch einmal anzusehen!

Robert De Niro – Ein Leben geht weit über ein Fanbuch hinaus. Es ist vielmehr eine umfassende Lebens- und Werkbeschreibung einer der bedeutendsten Schauspieler der letzten Jahrzehnte. Wer sich für den Menschen De Niro und seine akribische Arbeitsweise interessiert, kommt an diesem Standardwerk nicht vorbei.
Klare Kaufempfehlung!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Robert De Niro – Ein Leben

  1. Laura Palmer schreibt:

    Hey, danke für den Buchtip!
    Bobby de Niro ist mein großer Favorit, werde mir das Buch in den nächsten Tagen zulegen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s