Woche 9: Der geilste Tag

© Warner Bros. Ent.

© Warner Bros. Ent.

Land: Deutschland 2016
Laufzeit: 113 min
Regie: Florian David Fitz
Darsteller/innen: Florian David Fitz, Matthias Schweighöfer, Alexandra Maria Lara, Rainer Bock, Robert Schupp, Robert Nickisch, Karl Friedrich, Tatja Seibt, Andreja Schneider
Kinostart: 25.2.2016

Zwei todkranke Männer – Andi (Lunge im Arsch) und Benno (Hirntumor im Endstadium) wollen es kurz vor Schluss nochmal richtig krachen lassen: Sie nehmen einen Kredit auf (… den wir eher nicht zurückzahlen…) und machen sich auf eine Reise durch Südafrika. Die beiden Männer erleben in ihrem Wohnmobil ein paar komische Situationen, bis endlich klar wird, was der eigentliche Zweck dieser Reise ist…
Und noch ein Film zum Thema Kranke, die nochmal was erleben und richtig auf die Kacke hauen wollen… Hatten wir das nicht schon mal im Kino?

  • Knockin‘ on Heaven’s Door
  • Vincent will Meer
  • Das Beste kommt zu Schluss

Nun also noch so eine Geschichte, aber diesmal mit Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer. Ersterer ist dabei zusätzlich für Idee, Drehbuch und Regie verantwortlich, während der Zweite den Film gleich mitproduzierte…

Klar, dass bei dieser Konstellation ein auf die beiden Jungs zugeschnittene Geschichte herauskam, die von der Verschiedenheit der beiden Charaktere lebt.
Der geilste Tag will wegen seines Thema ein Drama sein, entpuppt sich auf der großen Leinwand aber als Komödie bis Klamotte, die eher wenig betroffen macht. Wer sich an den wenigen Slapstick- und Kitscheinlagen nicht stört, wird halbwegs zufriedenstellend unterhalten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Drama, Komödie, Roadmovie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Woche 9: Der geilste Tag

  1. Juliane schreibt:

    Also ist das mal wieder „einer dieser Til-Schweiger-Filme“ bzw. mittlerweile ja leider auch „einer dieser Matthias-Schweighöfer-Filme“? Ich finde es so schade, dass eigentlich gute Schauspieler immer wieder auf dasselbe sichere Pferd setzen. Wobei doch Matthias Schweighöfer früher wirklich tolle Rollen gespielt hat. Ich erinnere an „Kammerflimmern“. Tja, die Zeiten sind wohl vorbei… 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s