Achtzehn – Wagnis Leben

Land: Deutschland 2014
Laufzeit: 100 min
Regie: Cornelia Grünberg
Über: Lisa Brown, Stephanie Schmolz, Laura Keller, Fabienne Renaud
Kinostart: 2.10.2014

Achtzehn_Plakat

© KINOSTAR

Die bekannteste Langzeitdokumentation im Kino ist eindeutig die Filmreihe Die Kinder von Golzow, innerhalb der die Filmemacher das Leben von 18 Menschen im Zeitraum von 1961 bis 2007 beobachtet haben.

Eine Nummer kleiner – aber nicht minder spannend – ist das Projekt 14 – 18 – 28 der deutschen Filmemacherin Cornelia Grünberg. Im ersten Film Vierzehn – Erwachsen in neun Monaten porträtierte sie vier Mädchen, die ungeplant schwanger wurden und sich für die Kinder entschieden haben. Der sehr persönliche Streifen zeigte die Teenager bis zur Geburt ihrer Babys.

Mit Achtzehn – Wagnis Leben gibt es nun nach vier Jahren ein Wiedersehen mit den jungen Frauen, deren Kindern und Familien:

Lisa ist nach Hawaii ausgewandert und hat dort zwei weitere Kinder bekommen:

© KINOSTAR

Steffi lernte einen neuen Mann kennen, ihre Mutter hat sie deswegen rausgeworfen und ihr den Sohn weggenommen:

© KINOSTAR

Laura ist als Mutter leicht überfordert, zumal sie sich vorgenommen hat, den Schulabschluss nachzumachen:

© KINOSTAR

Fabienne möchte endlich das Sorgerecht für ihren Sohn Valentin bekommen:

© KINOSTAR

Auch im zweiten Teil Ihrer Dokumentation ist Cornelia Grünberg ganz nah dran an ihren Protagonistinnen, was vom Vertrauen der Mädchen zu der Regisseurin zeugt.
Wer den ersten Teil gesehen hat, ist hier im Vorteil. Aber auch Neueinsteiger können sich an einer spannenden Dokumentation über die jungen Mütter zwischen Hausarbeit, Familie und Ausbildung freuen.

TIPP: Die Regisseurin, ihre Produzenten und die junge Mutter Fabienne Renaud stellen ihren Film in Heilbronn in den Universum Arthaus-Kinos vor.
Termin: Mittwoch, 1. Oktober 2014 um 19.30 Uhr, Gesprächsleitung hat Herbert Spaich von SWR 2.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dok-Film abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s