007 – Ein Quantum Humor

Titel: 007 – Ein Quantum Humor  Autor: Siegfried Tesche  Verlag: Lappan, August 2021  Umfang: 144 Seiten, Hardcover, 12 x 17 cm  ISBN: 978-3-8303-6383-5  Preis: 12 Euro

© Lappan

Während die Kinowelt immer noch auf den neuen James Bond-Film wartet, bringen die Verlage regelmäßig neue Bücher über den britischen Geheimagenten in Umlauf. Nun hatte der Lappan-Verlag ein kleines Büchlein aus der Feder des langjähigen 007-Spezialisten Siegfried Tesche veröffentlicht.

Wer nun aus dem Verlagsnamen schlussfolgert, ein Buch mit Cartoons oder Comics zu erhalten, liegt dieses Mal völlig falsch!
Vielmehr hat der Journalist und Autor Siegfried Tesche ein weiteres Buch über den wohl berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte verfasst.

Dr. Siegfried Tesche © Lappan

Hierbei ist der Untertitel Skurriles Wissen und lustige Fakten aus 60 Jahren James Bond ganz Programm: Denn der Autor hat eine locker-flockige Sammlung von Anekdoten und Begebenheiten zusammengestellt, die er einen ganz anderen, humorvollen Blick auf die erfolgreichste Filmserie der Welt (Zitat Ende) nennt.
Ein kurzer Blick ins Inhaltsverzeichnis des Büchleins:

© Lappan

Als Quellen gibt Tesche seine eigenen Interviews mit Darstellern und Machern des mittlerweile 60jährigen Bond-Universums an, dazu Gespräche mit Kollegen sowie Presseartikel aus aller Welt.

Im Jahr 1985 fuhr die englische Abteilung der Heilsarmee scharfe Geschütze gegen James Bond und dessen Frauenverschleiß auf. Sie beschwerte sich darüber, dass in den Filme nie zu sehen ist, inwiefern 007 auch verhütet. Unterstützt wurden die Angriffe zwei Jahre später von der englischen Kirche, die in einem Newsletter davor warnte, dass jeder, der ein ähnliches Sexualleben wie James Bond hat, damit rechnen müsse, das Aidsvirus zu bekommen.
(Liebe, nackte Haut und schöne Frauen, Seite 121)

In jedem Kapitel finden wir kleine Textblöcke aus den chronologisch aufgelisteten Filmen. Also von James Bond jagt Dr. No (1962) bis zu Keine Zeit zu sterben (2021).

Ich sage immer, wenn man nichts Nettes über jemanden sagen kann, dann sollte man lieber gar nichts sagen. Also sage ich nichts über sie.
Roger Moore über Grace Jones, mit der er 1985 „Im Angesicht des Todes drehte“. (Die besten Zitate, Seite 68)

Eine Leseprobe gibt es hier beim Lappan-Verlag.


Weitere Bücher von Siegfried Tesche finden Sie in unserer Filmbibliothek:

Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch, Thriller abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.