Years And Years

Land: GB 2019  Regie: Simon Cellan Jones, Lisa Mulcahy  Mit: Emma Thompson, Rory Kinnear, Russell Tovey, Jessica Hynes, Anne Reid, Jade Alleyne  Label: Studiocanal  : 8.10.2020 – Ein Beitrag von Julian Dax:

Eigentlich sollte man mit Superlativen vorsichtig umgehen, möchte man als Filmrezensent einigermaßen glaubwürdig bleiben. Doch manchmal bekommt man etwas derart Begeisterndes zu sehen, dass jede Zurückhaltung schlichtweg fehl am Platze wäre. Die sechsteilige britische Serie Years And Years ist ein solcher Fall.

Manchester im Jahr 2019. Hauptfiguren sind die erwachsenen Geschwister Lyons sowie ihre diversen Partner und Kinder und Großmutter Muriel als Familienmatriarchin. Stephen ist verheiratet mit Celeste, und gemeinsam haben sie zwei Töchter. Daniel steht kurz vor der Hochzeit mit Ralph, die an den Rollstuhl gebundene Rosie ist schwanger von einer ihrer flüchtigen Bekanntschaften und  Edith, die Älteste, ist immer noch eine Politaktivistin, die glaubt, die Welt verbessern zu können.

In einer Parallelhandlung lernt man auch Vivienne Rook kennen, eine aufstrebende Politikerin, die weder Skrupel noch Moral kennt, sondern ausschließlich ihre Karriere im Blick hat. (An wen Drehbuchautor Davies da wohl gedacht haben mag…?)

Obwohl den Machern insgesamt lediglich knappe 360 Minuten zur Verfügung stehen, um einen Zeitraum von 15 (!) Jahren abzudecken, und obwohl die Serie von Anfang an ein höllisches Tempo vorlegt, ist man schon nach der ersten Episode vertraut mit den zahlreichen Charakteren und nimmt mit wachsendem Interesse an ihren Schicksalen teil. Und da die Geschwister aus diversen Milieus kommen – Stephen ist Finanzberater, Daniel arbeitet bei der Wohnungsbehörde und Rosie ist Köchin – erhält man auch einen Querschnitt durch die britische Gesellschaft.

Und natürlich auch einen erschreckenden Blick auf die politische Entwicklung, nicht nur in Großbritannien, sondern auf der ganzen Welt, einen Blick, der die Ereignisse meistens in Form von Fernsehnachrichten präsentiert. So erfährt man am Ende der ersten Episode, dass Trump eine Rakete in Richtung einer chinesischen Insel hat abfeuern lassen, was das Ende der Welt bedeuten könnte…

Drehbuchautor Russell T. Davies verwebt in Years And Years eine ganze Reihe real existierender Probleme, was der Serie eine unglaubliche Authentizität verleiht; Flüchtlingskrise – Russland ist in der Ukraine einmarschiert, was eine Flut ukrainischer Flüchtlinge nach Großbritannien zur Folge hat – Finanzkrise als Folge des Brexit, Rezession, Pandemie („Affengrippe“) und Transhumanismus – all das sind Themen, mit denen sich Years And Years beschäftigt. Und da alle Mitglieder der Familie Lyons mit dem einen oder anderen Problem aus dieser großen Palette zu kämpfen haben, wirkt die Serie unglaublich lebendig und packend.

Im großen Schauspielerensemble gibt es keinen einzigen Schwachpunkt, und im Verlauf der überraschenden Handlung lernt man auch alle Charaktere sehr gut kennen und stellt fest, wie widersprüchlich diese Menschen denken und handeln. Und das wiederum führt dazu, dass man mal diese, mal jene Figur ins Herz schließt. Und trotz des hohen Tempos nimmt sich das Drehbuch immer wieder Zeit für wesentliche Informationen, sodass man niemals den Überblick verliert. Und da das Ensemble förmlich in die diversen Figuren hinein schlüpft, wirkt das Ganze überhaupt nicht „gespielt“, sondern ungeheuer realistisch.

Als wirklich einzigen Kritikpunkt könnte man anführen, dass die letzte Episode ein bisschen zu viel an Handlung enthält, was jedoch verständlich erscheint; da die Macher nicht wussten, ob sie für eine weitere Staffel grünes Licht bekommen, wollten sie den Handlungsbogen bzw. die Handlungsbögen halbwegs logisch zu Ende führen. Und zum Glück ließen sie ein kleines Hintertürchen für eine Fortsetzung offen, die hoffentlich in nicht allzu ferner Zukunft gedreht werden kann. Definitiv eine der Serien des Jahres!!!

Dieser Beitrag wurde unter Drama abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Years And Years

  1. nellindreams schreibt:

    Schlicht genial, diese Serie!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.