Eine kurze Geschichte des Films

Originaltitel: The Short Story of Film  Autor: Ian Haydn Smith  Verlag: Laurence King Verlag, August 2020  Umfang: 224 Seiten, 14 x 21 cm, Softcover mit Klappen  ISBN: 978-3-96244-171-4  Preis: 18 Euro

© Laurence King Verlag

Der britische Laurence King-Verlag veröffentlicht – seit Frühjahr 2018 auch in deutscher Sprache – Bücher zu vielfältigen Themen, die man als „einfach wunderschön“ beschreiben kann. Aus der kleinen Reihe Eine kurze Geschichte… erschien nun auch ein Einsteigerbuch für uns Film- und Kinofreunde.

Der britische Autor Ian Haydn Smith schreibt für Kinomagazine, hat diverse Bücher verfasst und ist auch im Rundfunk und TV aktiv. Sein noch druckfrisches Buch Eine kurze Geschichte des Films vermittelt dem Novizen grundsolide Kenntnisse,  kann aber auch vom kundigen Filmfreund zum Nachschlagen benutzt werden.

Das schmucke Bändchen ist in vier Hauptkapitel eingeteilt:

1. Genres

Hier stellt der Autor 36 unterschiedliche Filmgattungen wie Western, Horrrofilm, Musical, Polizeifilm, Feministischer Film, Sciene Fiction oder auch Mockumentary vor. Jedes Genre hat eine Seite, wir finden eine Definition, das Plakat eines Beispielfilms sowie einige Regisseure und Meilensteine dieser Gattung.
Warum hier Blockbuster als Genre definiert ist, bleibt mir ein Rätsel. Es kann Blockbuster (= kommerziell sehr erfolgreiche Streifen) aus jedem Genre geben…

2. Film-Highlights

Hier werden 50 Filme aus verschiedenen Genres detaillierter auf jeweils zwei bis vier Seiten vorgestellt: Wir starten bei D.W. Griffith‘ Intoleranz (1916) und enden bei Alfonso Cuaróns Roma (2018).  Zu jedem Streifen gibt es Kurzcredits, den Inhalt sowie Infos zum Regisseur (es sind nur fünf Frauen dabei) und dessen weiteren Arbeiten. Der Schwerpunkt liegt leicht beim Arthouse-Kino, es gibt aber auch Filme wie Der weiße Hai oder Pulp Fiction.

Klick zum Vergrößern… © Müller / Dietl für Laurence King

3. Strömungen

26 Entwicklungen aus über 100 Jahren Kino sind hier das Thema: Wir finden den Deutschen Expressionismus (1913-1930), diverse Wellen wie Nouvelle Vague (ab 1958), British New Wave (ab 1959), Japanische und Tschechische Neue Welle, New Hollywood bis hin zu Mumblecore (2002) mit Erklärungen, Filmbeispielen und Meilensteinen.

4. Techniken

28 Kapitelchen mit je einer Seite umfang, in denen es um Zeitlupe, Parallelmontage, Steady Cam, Schärfentiefe bis hin zum aktuellen 3-D-Kino geht. Jeweils mit Beispielfilmen und Meilensteinen.

Was die einzelnen Bände der Reihe Eine kurze Geschichte… ausmacht, sind die Verknüpfungen am unteren Rand: Wir finden auf jeder Seite Querverweise, die auf wichtige Filme, Strömungen, Genres und Techniken hinweisen und so Zusammenhänge sichtbar machen!

Ein Register mit Filmtiteln und Namen erleichtert die gezielte Suche, eine Liste mit den wichtigsten Auszeichnungen der vorgestellten Filme komplettiert dieses empfehlenswerte Buch.

Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.