Spides – Berlin ist erst der Anfang (Staffel 1)

Land: Deutschland 2020  Regie: Joern Heitmann, Rainer Matsutani  Mit: Rosabell Laurenti Sellers, Falk Hentschel, Florence Kasumba, Désirée Nosbusch, Damian Hardung, Francis Fulton-Smith, Susanne Wuest, Aleksandar Jovanovic, Harvey Friedman  : 27.4.2020  FSK: 16 – Ein Beitrag unseres außerirdischen Julian Dax:

© 2019 DON’T PANIC Productions UG, Palatin Media Film- und Fernseh GmbH

Eine Science Fiction-Serie? Aus Deutschland? Angesiedelt im heutigen Berlin? Mit größtenteils unbekannten Darstellern? Von SyFy produziert? Hmm… Kann das gutgehen? Schaun mer mal…

Nora (Rosabell Laurenti Sellers) studiert in Berlin und lässt es gerne ab und zu so richtig krachen. Doch nachdem sie in einem angesagten Club die neue Partydroge „Blis“ geschluckt hat, fällt sie ins Koma und erwacht erst 14 Tage später – ohne jegliche Erinnerung wer sie und die Menschen ihrer engsten Umgebung sind. Die beiden Ermittler David Leonhart (Falk Hentschel) und Nique Navar (Florence Kasumba) gehen der Spur der geheimnisvollen Droge nach und finden eine Verbindung zu zahlreichen vermissten jungen Leuten.

Nach und nach wird Nora bewusst, was mit ihr passiert, und sie kommt einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur: Aliens wollen mit Hilfe skrupelloser Wissenschaftler, die zudem auch noch ein dunkles Geheimnis in Bezug auf Noras Vergangenheit zu verbergen versuchen, die Menschen infiltrieren und deren Körper als Wirt benutzen. Nora und ihre Freunde beschließen, den aussichtslosen Kampf aufzunehmen, während um sie herum immer mehr Menschen wie seelenlose Roboter agieren…

Bevor nun SF-Kundige sofort einwenden, dieses Thema erinnere aber ganz gehörig an Don Siegels Klassiker aus den Fünfzigern namens Invasion Of The Body Snatchers bzw. dessen diverse Remakes und Variationen, dem sei versichert, dass Regisseur Rainer Matsutani bekennender Fan von Siegels Film ist. Zudem wird das Spektrum in Spides beträchtlich erweitert: eine neue synthetische Droge, Russenmafia mitsamt Vater-Sohn- Konflikt, dunkle Familiengeheimnisse, Ermittler mit ganz eigenen Problemen, ein ominöses Institut mit gewissenlosen Ärzten und Forschern – irgendwie müssen die acht Folgen der ersten Staffel gefüllt werden.

Eigentlich sollte man dankbar sein, dass sich auch deutsche Filmemacher an einem Genre versuchen, das im hiesigen Fernsehen als Eigenproduktion praktisch nicht existiert. Eigentlich. Wer jedoch andere von der berüchtigten Firma SyFy in die Welt gesetzten Werke kennt, bei dem müssten sämtliche Alarmglocken schrillen: SyFy produziert in aller Regel reinstes Trash-TV – möglichst billig heruntergekurbelte Filmchen mit Trickaufnahmen wie aus der Frühzeit der CGI-Programme, hanebüchene Plots und Schauspieler mit äußerst begrenzten mimischen Fähigkeiten, die auch noch Dialoge sprechen müssen, vor denen selbst ein Robert De Niro oder eine Meryl Streep kapitulieren würden.

Natürlich hat das einen gewissen Unterhaltungswert, doch der hält nicht unbedingt 480 Minuten an; und während die Handlung immer haarsträubender und die Dialoge immer blödsinniger werden, bekommt man regelrecht Mitleid mit den Darstellern. Und die einzige Frage, die einen bewegt, ist diejenige, wie die Macher aus diesem heillosen Durcheinander so etwas wie ein halbwegs befriedigendes Ende zustande bringen wollen. Die Antwort ist ganz einfach: Die wollen das gar nicht, denn am Ende der letzten Folge, die sinnvollerweise „Es beginnt“ heißt, steht ein massiver Cliffhanger.

Immerhin zeigt Showrunner Matsutani nicht nur Optimismus, denn offensichtlich rechnet er fest mit einer zweiten Staffel; er hat auch Sinn für Humor und Selbstironie, denn das letzte Wort, geäußert von Kommissar Leonhart, lautet schlicht und ergreifend „Scheiße!“

Dieser Beitrag wurde unter SciFi abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.