Shadow

Land: China 2018  Regie: Zhang Yimou  Mit: Deng Chao, Sun Li, Zheng Kai, Wang Qianyuan, Wang Jingchun, Hu Jun, Guan Xiaotong, Leo Wu  LabelConstantin Home Entertainment  VÖ: 13.2.2019  FSK: 16 – Ein Beitrag von Julian Dax:

© Constantin Film

Eine Zeit lang waren chinesische Filme, die man dem sog. „Wuxia-Genre“ zurechnet auch bei uns schwer angesagt; meistens griffen sie Geschichten aus dem historischen China auf, vermengten sie mit allerlei Geistern und Dämonen und boten dem Publikum vor allem so noch nie gesehene Kampfszenen, bei denen die Schwerkraft vollkommen aufgehoben schien. Einer der bekanntesten Regisseure solcher Filme heißt Zhang Yimou, und von ihm stammen z.B. Hero und House Of Flying Daggers. Zwar leistete er sich mit The Great Wall zwischendurch auch einen kapitalen Durchhänger, doch mit Shadow dürfte er seine zahlreichen Fans sicherlich wieder zufriedenstellen.

Es ist die Zeit der drei Königreiche im alten China. Über das Reich Pei herrscht der junge König Pei Liang. Auch wenn ihm sein oberster General dazu rät, das benachbarte Reich anzugreifen und die Stadt Jingzou zurück zu erobern, will er lieber in Frieden leben. General Yu dagegen ist der geplante Feldzug deshalb so wichtig, weil er seine persönliche Schmach tilgen will – hatte er diese Stadt doch in einem Duell mit dem verfeindeten General Yang verloren. Auch Yang möchte keinen neuen Krieg, und um den Frieden dauerhaft zu sichern, plant er, seinen Sohn Ping mit der Schwester von Pei zu verheiraten. Doch niemand weiß, dass Yang nach einer schweren Verwundung gar nicht in der Lage ist zu kämpfen. An seiner Stelle agiert bereits seit einem Jahr sein Doppelgänger Jing, sein „Schatten“. Doch es gibt einen Menschen, der von der Täuschung weiß, und das ist ausgerechnet Yus Frau, die sich zu allem Unglück auch noch in Jing verliebt…

Man benötigt schon relativ viel Geduld für das erste Drittel des Films, während dessen man nichts weiter sieht als Menschen mit fremdartigen Namen, die ausführlich die Situation schildern, in der sie sich jeweils befinden. Wenn man diese Geduld nicht aufzubringen bereit ist, man sich die komplizierten Namen nicht merken und zudem einen Chinesen nicht vom anderen unterscheiden kann, dann hat man ein Problem.

Es sei denn, man hat Sinn für Ästhetik, denn auf diesem Gebiet kann Shadow so schnell kein anderer Film etwas vormachen. So hat sich Zhang Yimou entschlossen, seinen Film von allen Farben praktisch zu „befreien“, indem er für die Dekorationen und Kostüme ausschließlich Weiß, Schwarz und sämtliche Schattierungen von Grau verwendet. Lediglich die Gesichter der Darsteller zeigen etwas Farbe. Und da es bei den Außenaufnahmen ständig in Strömen regnet, gibt es auch keinen blauen Himmel. Aber natürlich kann Shadow im zweiten Dritten, dem mit Abstand mitreißendsten, auf eine Farbe nicht verzichten, und das ist natürlich Rot.

In diesem Mittelteil zeigt sich der Regisseur als absoluter Meister seines Fachs, wenn er gleich mehrere Handlungsstränge miteinander verbindet und man Zeuge wird eines Duells, das sich bereits von Anfang an abgezeichnet hat, eines wahnwitzigen Angriffs auf die Stadt und der wachsenden Spannung bezüglich der Frau zwischen zwei Männern. Und als besonderen Clou in den Kampfszenen präsentiert Yimou als Waffe Regenschirme, die mit unzähligen Messern bestückt sind. Und an den vielen Zeitlupenaufnahmen aus stets wechselnden Perspektiven kann man sich gar nicht sattsehen, wobei sie zudem auch noch eine unwirkliche Atmosphäre schaffen und mehr als einmal an Bilder aus einer Graphic Novel erinnern.

Es ist natürlich klar, dass Shadow diese technische Brillianz nicht bis zum Ende durchhalten kann und die Geschichte im letzten Teil dort endet, wo sie angefangen hat – im Palast von Pei, wo die Überlebenden ein letztes Mal aufeinander treffen und, wie in einem Shakespeare-Drama, den Zuschauer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen.


DVD / Blu-ray:

Bildformat: 2.39:1 in 16:9
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1, Deutsch Dolby Digital 2.0, Mandarin Dolby Digital 5.1,Deutsche Untertitel
Länge: ca. 111 Min.

Bildformat: 2.39:1 in 16:9
Tonformat: Deutsch DTS-HD 5.1, Deutsch Dolby Digital 2.0, Mandarin DTS-HD 5.1,Deutsche Untertitel
Länge: ca. 116 Min.

Dieser Beitrag wurde unter Action, Fantasy abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.