Angel has Fallen

Land: USA 2019  Regie: Ric Roman Waugh  Mit: Gerard Butler, Morgan Freeman, Jada Pinkett Smith, Nick Nolte  LabelUniversum-Film  : 3.1.2020  FSK: 16 – Ein Beitrag unseres Patrioten Julian Dax:

© Universum

Zuerst fiel das Weiße Haus. In Olympus Has Fallen überfallen nordkoreanische (!!!) Truppen den amerikanischen Regierungssitz und es ist nur Mike Banning, dem persönlichen Schutzengel des Präsidenten, zu verdanken, dass am Ende alles wieder gut wird. Und es ist derselbe Mike Banning, der in der unvermeidlichen Fortsetzung London Has Fallen den amerikanischen Präsidenten und somit die ganze freie Welt vor dem Chaos rettet, das ein machtgieriger arabischer Waffenhändler anrichten will, nachdem er alle westlichen Regierungschefs auf einen Schlag exekutieren lässt. Sein Motiv? Persönliche Rache und der Wunsch, noch mehr Waffen zu verkaufen.

Nach diesem frühen Tiefpunkt der Reihe mit ganz besonders doofem Plot und miserablen CGI-Effekten dachte man eigentlich, schlimmer könne es nun nicht mehr kommen. Wie man sich doch täuschen kann…

In Angel Has Fallen lernt man einen bereits von diversen gesundheitlichen Problemen gebeutelten Mike Banning (Gerald Butler) kennen, der eigentlich „zu alt ist für diesen Scheiß“. Doch während eines heimtückischen Drohnenanschlags gegen Präsident Trumbull (Morgan Freeman) ist Mike wieder einmal seine ganze Hoffnung, nachdem das gesamte Sicherheitsteam in einem Atemzug ausgelöscht wird. Und es kommt noch schlimmer; Mike Banning gilt plötzlich als Hauptverdächtiger und wird von so ziemlich allen Sicherheitskräften der USA gejagt. Wie gut, dass er sich wenigstens auf seinen von ihm entfremdeten Vater (Nick Nolte) verlassen kann, der als sog. „Survivalist“ im Wald haust und über ein entsprechendes Waffenarsenal verfügt…

Eigentlich hätte man bei dieser Ausgangssituation erwarten können, dass die Hauptfigur (älter, gebrechlicher, verheiratet) diesmal etwas mehr Problembewusstsein bei seinem Tun entwickelt und z. B. so etwas wie Verantwortungsgefühl für sich und seine Familie zeigt, doch mit solch realistischen Überlegungen gibt sich das Drehbuch natürlich nicht ab, denn das würde bedeuten, dass es auf Leinwand und Bildschirm etwas weniger knallt – und somit das Zielpublikum eventuell verärgert. Denn dieses Zielpublikum – zu geschätzten 90 % männlich und vernarrt in jegliche Form von Schusswaffen – möchte natürlich in erster Linie Geballer und keine Probleme.

Doch leider enttäuscht Angel Has Fallen auch in dieser Hinsicht, denn die vielen Schießereien sind derart fahrig und konfus inszeniert, dass man, z.B. bei einem nächtlichen Angriff, entweder gar nicht erkennen kann, was da gerade passiert oder, noch schlimmer, es einem vollkommen gleichgültig ist, wer da jeweils auf wen schießt. Und vollends lächerlich wird es, wenn Mike Banning am Ende seinem Hauptgegner gegenüber steht – natürlich einem vermeintlichen Freund – und beide Männer ihre Knarren wegwerfen, um mit dem guten alten Messer aufeinander loszugehen. Und ob es tatsächlich auch Zuschauer gibt, die Nick Noltes Waldschrat-Karikatur ernst nehmen können?

Da der Film zumindest im Kino lediglich ein bescheidener Erfolg beschieden war, ist zu hoffen, dass diese  kurzlebige Serie damit ihr Ende gefunden hat. Und Gerald Butler ist zu wünschen, dass er bei seiner künftigen Rollenauswahl etwas mehr Sorgfalt an den Tag legt.

Dieser Beitrag wurde unter Action abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Angel has Fallen

  1. Stepnwolf schreibt:

    Teil 1 habe ich noch gesehen. Alles danach habe ich mir dann vorsorglich gespart. Verpasst habe ich augenscheinlich ja nicht wirklich was. 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.