Hindafing – 2. Staffel

Land: Deutschland 2019  Laufzeit: 270 min.  Regie: Boris Kunz  Mit: Maximilian Brückner, Andreas Giebel, Katrin Röver, Petra Berndt, Ercan Karacayli  Label: Eurovideo  : 5.12.2019  FSK: 12 – Ein Beitrag von Julian Dax:

© Eurovideo

 

Es ist immer wieder erstaunlich, in welch‘ lichte Höhen sich mittlerweile auch in Deutschland – sogar vom BR – produzierte Fernsehserien aufschwingen können.
Das jüngste Beispiel für diese erfreuliche Entwicklung heißt Hindafing und ist eine richtig gemeine, sogar bösartige Satire um einen durch und durch korrupten Provinzpolitiker auf seinem Weg nach oben.

War Alfons Zischl (Maximilian Brückner in der Rolle seines Lebens) in der ersten Staffel noch Bürgermeister im fiktiven bayerischen Ort Hindafing, wo er sich bereits als stets um den eigenen Vorteil bedachter Windhund zeigte, ist er mit seiner Mischung aus Wichtigtuerei, gnadenlosem Opportunismus und Skrupellosigkeit zu Beginn der zweiten Staffel bereits Landtagsabgeordneter. Um seinen Bekanntheitsgrad in München zu steigern, ergreift er die Gelegenheit, auf einer Protestversammlung gegen die drohende Pleite einer Firma eine flammende Rede zu halten. Dummerweise hat er es jedoch versäumt, nähere Erkundigungen über besagte Firma einzuholen, die, wie es sich herausstellt, nicht richtig funktionierende Gewehre herstellt.

Doch so etwas stellt für Zischl kein wirkliches Problem dar; bei einem Jagdausflug, in den er sich hineinschmuggelt, will er der Frau Ministerpräsidentin persönlich die Vorteile der von ihm unterstützten Firma darlegen. Als er dabei auf einen kapitalen Hirsch anlegt und schließt, trifft Zischl jedoch dummerweise die Landesmutter…

Mehr soll über die Handlung nicht verraten werden, nur so viel: Aus dieser Ausgangssituation entfesseln die für Hindafing verantwortlichen Autoren und Regisseure Boris Kunz, Rafael Parente und Niklas Hoffmann ein wahres Feuerwerk an Wortwitz, Situationskomik und Absurdität, das man so aus deutschen Landen bisher noch nicht gesehen hat. Altterroristen der RAF, Reichsbürger bei der Bundeswehr, traumatisierte Afghanistan-Heimkehrer, ungehemmter Rauschgiftkonsum, alternative Heilungsmethoden (Waldsauna inklusive magischer Pilze!) und mittendrin Zischl, der selbst im größten Chaos glaubt, den Überblick zu bewahren und es tatsächlich auch schafft, sich selbst aus den aussichtslosesten Situationen herauszuwinden.

Es mag natürlich sein, dass der Mangel an wirklichen Sympathieträgern in Hindafing für manche Zuschauer ein Problem darstellt, doch diejenigen, die ihre Satire gerne tabulos, despektierlich und durch und durch politisch unkorrekt mögen, sollten unbedingt einen Blick riskieren. Und wer weiß, wie weit es Zischl bei der hoffentlich noch kommenden dritten Staffel bringt?!

Dieser Beitrag wurde unter Komödie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.