Winnetou und sein Freund Old Firehand

Titel: Winnetou und sein Freund Old Firehand  Autor: Michael Petzel
Verlag: Karl-May-Verlag,  Juli 2019  Umfang: 200 Seiten, 19.5 x 22.0 cm, Hardcover  ISBN: 978-3-7802-3078-2  Preis: 29 Euro

© Karl May-Verlag

Als im Jahr 1966 der Western Winnetou und sein Freund Old Firehand in die  Kinos kam, war das goldene Zeitalter der deutschen Karl May-Verfilmungen durch die Italo-Western bereits großflächig abgelöst. Ein aktuelles Fotobuch aus dem Karl May-Verlag möchte diesen eigenartigen Film vor dem Vergessen bewahren…

Ein paar lose Fakten zum Film selber:

  • Regier führte der Edgar Wallace-Spezialist Alfred Vohrer
  • Die Handlung orientiert sich nur noch ganz leicht an Karl May-Romanen
  • Sie wurde vielmehr bei Die Glorreichen Sieben (1960) abgekupfert
  • Nur die beiden titelgebenden Hauptfiguren und Nscho-tschi erinnern an Karl May
  • Für den US-Markt verpflichtete die Columbia Rod Cameron und Todd Armstrong
  • Produzent Horst Wendlandt inszenierte den Film in Richtung Italo-Western
  • Uraufführung war im Dezember 1966 in Karlsruhe
  • An den Kinokassen war Winnetou und sein Freund Old Firehand ziemlich erfolglos
  • Der Film lag jahrelang auf Eis und erschien erst im Jahr 1994 auf Video

Der Hausautor des Karl May-Verlages Michael Petzel hat es sich trotzem nicht nehmen lassen, einen gewohnt umfangreichen Band im Querformat zu verfassen: Er startet mit einem kurzen Kapitel zur Einleitung, in dem er auf die Besonderheiten und die Existenzberechtigung dieses Filmes hinweist:

Tatsächlich aber ist – und dieser Umstand macht den Film einmalig – Winnetou und sein Freund Old Firehand ein ‚Triple-Western‘. Er vereinigt in sich drei Genres: den Italo-Western, den Karl-May-Western und schließlich den alten ursprünglichen Hollywood-Western.

Es folgt eine 33-seitige Inhaltsbeschreibung, in der auch die Hauptdarsteller mit knappen Biografien vorgestellt werden.
Der Rest des Bandes ist dem Film selbst gewidmet, Petzel hat gut 150 Bilder aus seinem wohl unerschöpflichen Archiv ausgesucht und erzählt mit kurzen Begleittexten die ganze Handlung nach.

Winnetou und sein Freund Old Firehand ist ein engagiertes Fanbuch über einen bei den Karl May-Fans nicht unbedingt heißgeliebten Film, der aber trotzdem nicht vergessen werden sollte.


Das Schmankerl zum Schluss: Bei der Filmmusik zeigte es sich, dass es keine gute Idee war, den Soundtrack für einen Western von Peter Thomas komponieren zu lassen:

Denn der hatte ein Jahr vorher die ohrwurmartige und futuristische Titelmelodie von Raumpatrouille Orion kreiert und seinen Stil leider nicht geändert:


Weitere Bücher aus dem Karl May-Verlag finden Sie in unserer Filmbibliothek:

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Winnetou und sein Freund Old Firehand

  1. steffelowski schreibt:

    Das war dann auch schon der ziemliche Abgesang der May-Reihe. Danach kam noch ein Film, der zwar mit besserer Besetzung aufwarten konnte, aber ansonsten…Na ja….

    Gefällt 1 Person

  2. Bogartus schreibt:

    Hat dies auf Bogartus Welt rebloggt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.