Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt

Originaltitel: How to Train you Dragon 3: The Hidden World  Land: USA 2018  Regie: Dean Deblois  LabelUniversal  VÖ: 13.6.2019  FSK: 6  –  Ein Beitrag von Julian Dax:

© UNIVERSAL

Man kann es sich zwar kaum noch vorstellen, aber es gab einmal eine Zeit, da war jeder einzelne abendfüllende Trickfilm der Disney-Studios ein Ereignis. Da die gierigen Micky Mäuse mittlerweile hauptsächlich damit beschäftigt sind, ihre eigenen Zeichentrickfilme mit „richtigen“ Darstellern mit mal mehr („Die Schöne und das Biest“) und mal weniger („Dumbo“) Erfolg zu recyclen, kommen Innovationen von anderen Filmunternehmen, so z.B. von Dreamworks, die inzwischen bereits ihren dritten Film aus der Drachenzähmen leicht gemacht-Reihe mit dem zusätzlichen Titel Die geheime Welt auf den Markt bringt.
So wurde man im ersten Abenteuer vor neun Jahren Zeuge, wie der junge Wikinger Hicks mit sämtlichen Regeln und Traditionen seines Volkes bricht, indem er eine Freundschaft fürs Leben schließt mit einem der angeblichen Todfeinde, einem furchterregenden Drachen aus der Rasse der Nachtschatten, den er Ohnezahn nennt. Der zweite Film, entstanden vier Jahre später, schildert das neue Zusammenleben von Drachen und Wikingern auf der Insel Berk. Als Hicks und Ohnezahn eine geheimnisvolle Eishöhle entdecken, in der sie auf zahlreiche wilde Drachen und einen sehr mysteriösen Drachenreiter stoßen, kommt es zu einem Kampf, der über die weitere Existenz sowohl von Menschen als auch von Drachen entscheidet.

Nach fünf weiteren jahren folgt nun Die geheime Welt. Allmählich wird die Insel zu klein für Menschen und Drachen, zumal die Wikinger immer wieder Rettungsmissionen starten, um gefangene Drachen zu befreien und nach Hause zu bringen. Richtig kompliziert wird die Sache aber erst, als Ohnezahn auf einen weiblichen Nachtschatten trifft und sich Knall und Fall verliebt. Leider ahnen weder er noch Hicks, dass dieses webliche Exemplar dem finsteren Grimmel ungewollt als Lockvogel dient; hat sich doch dieser finstere Bösewicht vorgenommen, sämtliche Nachtschatten zu vernichten. Und auch als sich Hicks an eine alte Sage von einer geheimen Welt erinnert, die ihm sein Vater einst erzählt hat und sich diese Welt auch als idealer Lebensraum für alle Drachen erweist, scheint Grimmels perfider Plan aufzugehen, und wieder einmal müssen Menschen und Drachen fest zusammenstehen, um das Böse zu besiegen.

Im Grunde hat sich wenig bis gar nichts verändert auf Berk; sowohl die individuellen Wikingertypen, ob Astrid, Valka oder Rotzbakke, kennt man bereits aus den Vorgängerfilmen und freut sich einfach aufs Wiedersehen. Und wenn Nachtschatten zärtlich gurrt und hier auch noch auf sein Gegenstück in Weiß trifft, ist jeglicher Widerstand seitens der Zuschauer völlig zwecklos. Und auch der Endkampf, so grandios er auch animiert ist, bietet im Grunde nur wenig Neues.

Dennoch kann man Die geheime Welt nicht lediglich als Neuaufguss von bereits Bekanntem bezeichnen, denn dazu sind den Machern doch noch eine ganze Reihe von neuen Ideen eingefallen; allein schon der Flug in die magisch anmutende versteckte Drachenwelt wirkt auch auf dem Bildschirm regelrecht atemberaubend, wie überhaupt die Animation insgesamt perfekt erscheint. Und wie alle guten Trickfilme hält auch Die geheime Welt für Groß und Klein eine Lebensweisheit parat, ohne diese gleich mit dem Holzhammer zu verabreichen: Früher oder später ist es an der Zeit, das, was man liebt, loszulassen. Und so betrachtet man den Abspann durchaus auch mit einer gewissen Wehmut, wohl wissend, dass dies der letzte Teil der Drachen-Saga ist. Aber wie heißt es so schön? Wenn es am Schönsten ist, sollte man gehen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Animation, Fantasy veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.