It Follows – Special Edition

Land: USA 2014  Regie: David Robert Mitchell   Mit: Maika Monroe, Keir Gilchrist, Daniel Zovatto, Jake Weary, Olivia Luccardi, Lili Sepe LabelWeltkino  VÖ: 30.11.2018  FSK: 16  –  Ein Beitrag unseres Nachfolgers Julian Dax:

© Weltkino

Als John Carpenter 1978 mit wenig Geld aber umso mehr Ideen Halloween drehte, zu dem er sowohl das Drehbuch verfasste als auch die unheimliche Musik komponierte, wusste er wahrscheinlich nicht, dass er damit die Mutter aller „Teenager in Gefahr“ – Filme erschuf.

In diesen Filmen gerät eine Gruppe Jugendlicher in eine ausweglose Situation und bekommt es in der Regel mit einem psychopathischen Killer zu tun, wobei weder die Polizei noch andere Erwachsene helfen können – sofern sie überhaupt in Erscheinung treten.

 

David Robert Mitchell, der Regisseur von It Follows muss Carpenters Meisterwerk mindestens einmal gesehen haben, denn die Parallelen sind verblüffend: Schauplatz ist auch hier ein zunächst einmal idyllisch erscheinender Vorort mit adretten Häuschen und kurz geschnittenem Rasen davor, bei den Figuren handelt es sich um eine Gruppe Teenager, die erste sexuelle Abenteuer ausprobieren, und die musikalische Begleitung verweist stellenweise eindeutig auf Carpenter. Dabei ist  jedoch It Follows alles andere als ein weiterer Abklatsch des Immergleichen, sondern ein durchaus eigenständiger und origineller Horrorfilm.

Die hübsche 19-jährige Jay (Maika Monroe) hat Sex im Auto mit ihrem Freund, der ihr danach erklärt, dass sie von nun an damit rechnen muss, von einem nicht erklärbaren Wesen verfolgt und letztlich getötet zu werden. Dieses Wesen kann jede menschliche Form annehmen, und nur sie selbst wird es sehen können. Jays einzige Chance auf Rettung bestehe darin, ebenfalls mit jemandem Sex zu haben, um es so an die nächste Person weiter zu geben, genau wie er selbst es getan habe.
Jay vertraut sich ihren Freunden an, die ihr zwar zunächst nicht glauben, doch nach und nach werden sie Zeuge von unheimlichen und unerklärlichen Ereignissen und beschließen, gemeinsam den Kampf aufzunehmen.

Anders als in so vielen Horrorfilmen verzichtet der Regisseur in diesem Fall sowohl auf blutige Exzesse als auch auf die üblichen plötzlichen Schreckensmomente, die den Zuschauer aus ihren Sitzen lupfen. Stattdessen schafft er von Anfang an eine unheimliche Atmosphäre, baut kontinuierlich Spannung auf und vermittelt nicht nur den Protagonisten, sondern auch den Zuschauern das Gefühl, dass es vor dieser Bedrohung absolut kein Entkommen gibt.

Und ein weiteres Element übernimmt Mitchell von Carpenter; in keinem der zahlreichen Halloween-Fortsetzungen war Michael Myers so erschreckend wie im Original, wo man praktisch nichts über ihn wusste und er im Abspann lediglich als „The Shape“ auftauchte. Je mehr man über ihn in den Fortsetzungen erfuhr, desto mehr verlor er an Wirkung. Auch bei It Follows erfährt man nichts über die Hintergründe des „Monsters“, und auch die obligatorische Szene fehlt, in der einer aus der Gruppe ein schlaues Buch konsultiert und die anderen aufklärt, womit sie es zu tun haben und wie man es bekämpfen kann. Und die Idee, dass dieser unheimliche Stalker praktisch jede Gestalt annehmen kann, trägt ebenfalls zum allgemeinen Unbehagen bei, und man ertappt sich dabei, ständig auf Personen auf der Leinwand zu achten, die sich langsam von hinten nach vorne bewegen, denn jede von ihnen könnte es sein.

So ist It Follows tatsächlich ein Beweis dafür, dass Horrorfilme nicht möglichst viel Splatter und Gewalt benötigen, sondern wesentlich mehr Wirkung durch Reduktion erzielen. So bleibt nur zu hoffen, dass niemand auf die Idee kommt, eine Fortsetzung zu drehen…


Technische Daten:

Länge: 100 min
Bild: 2,35:1 (1080/24p Full HD)
Ton: Deutsch (5.1 DTS-HD MA, Stereo DTS-HD MA), Englisch (5.1 DTS-HD MA)
Untertitel: Deutsch
Extras: Kinogutschein für UNDER THE SILVER LAKE (Kinostart 06.12.2018), 16-seitiges Booklet, 2 Postkar-ten, Audiokommentar von Filmkritiker Scott Weinberg, Interview mit Soundtrack-Komponist Disasterpeace, Trailer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Horror abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.