Ant-Man and the Wasp

Land: USA 2018  Regie: Peyton Reed  Mit: Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Peña, Walton Goggins, Bobby Cannavale, Judy Greer, T.I., David Dastmalchian, Hannah John-Kamen, Abby Ryder Fortson, Michael Douglas  LabelDisney  VÖ: 29.11.2018  FSK: 12
Ein Beitrag unseres Insektenforschers Julian Dax:

© Disney 2018

Das letzte Mal, als wir Ant-Man in Aktion sahen, kämpfte der an der Seite von Captain America gegen das Team Stark in Captain America – Civil War, einem der bisher besten Filme des MCU. Von allen Marvel-Superhelden ist Scott Lang allerdings schon immer ein Leichtgewicht gewesen, und das nicht nur aufgrund seiner Größe – schließlich kann er, wenn es erforderlich ist, auch ganz schön wachsen. Doch jedesmal, wenn er in seiner eigenen Geschichte die Hauptrolle spielt, geht es nicht um eine Bedrohung aus dem Weltall, die den gesamten Planeten zerstören will, sondern eher um kleine, vergleichsweise bescheidene Probleme, die es zu lösen gilt. So auch in Ant-Man And The Wasp, dem zweiten Film, in dem er quasi auf eigenen Beinen steht.

Zu Beginn des Filmes sehen wir, dass Scott Lang (Paul Rudd) immer noch an den Folgen seines offensichtlich illegalen Einsatzes an der Seite von Captain America leidet; versehen mit einer Fußfessel, muss er noch einige wenige Tage im Hausarrest verbringen, wo er gerade seine kleine Tochter betreut, die jetzt bei seiner geschiedenen Frau und ihrem neuen Mann lebt. Seine Zeit als Ameisenmann liegt, so scheint es zumindest, hinter ihm, vor allem auch, weil er laut Gerichtsbeschluss keinen Kontakt mehr zu dem genialen Erfinder Hank Pym (Michael Douglas) und dessen Tochter Hope (Evangeline Lilly) haben darf. Doch schon erbitten sie seine Hilfe, um die vor 30 Jahren in einem mikroskopisch kleinen Paralleluniversum verschollene Frau bzw. Mutter Janet (die wunderbare Michelle Pfeiffer) wieder zu finden, zu der Scott eine Art mentale Verbindung aufgebaut hat. Und natürlich dürfen auch diverse Gegner nicht fehlen, die hinter den neuesten Erfindungen des immer noch tätigen genialen Pym her sind.

Geben Sie es ruhig zu: Nach den höchst dramatischen Vorgängen in Black Panther und vor allem Avengers – Infinity War haben auch Sie sich nach etwas weniger Gravitas in einem Superheldenfilm gesehnt, und genau das bekommen sie hier. Ein durch und durch sympathischer Held, der immer wieder einmal Probleme mit seinem neuen, noch nicht ganz ausgereiften Anzug hat, eine schlagkräftige Partnerin sowie mit viel Humor durchsetzte Actionszenen, die in erster Linie davon leben, dass Fahrzeuge ständig ihre Größe wechseln, was zu sehr originellen Situationen führt.

Und auch die Gegner sind diesmal keine größenwahnsinnigen Superverbrecher und Weltenzerstörer, sondern ein schmieriger Waffenhändler (Walton Goggins) und vor allem Ghost (Hannah John-Kamen), die mehr eine tragische Figur als eine Schurkin ist. Man braucht auch keine Angst zu haben, die ganze Sache mit dem Paralleluniversum nicht zu verstehen, denn der Hauptfigur geht es nicht anders; während eines besonders komplizierten Gesprächs zwischen Wissenschaftlern sieht man, wie ein verständnislos blickender Scott Lang kopfschüttelnd fragt „Do you  guys just put ‚quantum‘ in front of everything you say?“ und damit den ganzen Hokus Pokus entlarvt.

Erst in der obligatorischen zusätzlichen Szene während des Nachspanns wird es wieder ernst, denn irgendwie muss auch Ant-Man And The Wasp in das MCU eingefügt werden, und bekanntlich sorgt Thanos am Ende von Avengers – Infinity War dafür, dass die Hälfte aller Erdbewohner zu Staub zerfällt… Dennoch darf man wohl das Fragezeichen am endgültigen Ende des Abspanns, wo es heißt And-Man And The Wasp Will Return? nicht allzu ernst nehmen.

P.S. Als hätten es die Filmemacher gewusst, hat der vor wenigen Wochen verstorbene Stan Lee hier noch einen besonders witzigen Auftritt, der hier nicht verraten werden soll. Und in einem der Extras sagt er noch eine ganze Reihe weiterer Sätze, die ebenso gut gepasst hätten wie der, den er in der Endfassung von sich gibt.


TECHNISCHE INFOS Blu-ray

Lauflänge: 118 Minuten
Bildformat: 16:9
Sprachversionen / Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital plus 7.1
Englisch: DTS-HD MA 7.1
Französisch: Dolby Digital plus 7.1
Untertitel:
Deutsch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch,
Norwegisch, Finnisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:
Film-Intro von Regisseur Peyton Reed (1:30 Min.)
Zurück im Ant-Anzug: Scott Lang (5:00 Min.)
Eine Klasse Für Sich: The Wasp (5:00 Min.)
Subatomare Superhelden: Hank & Janet (5:00 Min.)
Quanten-Perspektive: Effekte & Production Design Von „Ant-Man And The Wasp“ (5:00 Min.)
Pannen vom Dreh (3:00 Min.)
Stan Lee Outtakes (1:00 Min.)
Tim Heidecker Outtakes (3:00 Min.)
Zusätzliche Szenen mit Kommentar von Regisseur Peyton Reed (2:00 Min.)
Film mit Kommentar (2:05 Std.)

TECHNISCHE INFOS 4K UHD Blu-ray

Lauflänge: 118 Minuten
Bildformat: 16:9
Sprachversionen / Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital plus 7.1
Englisch: DTS-HD HR 7.1
Englisch: Dolby Atmos 7.1 Italienisch: Dolby Digital plus 7.1 Französisch: Dolby Digital plus 7.1
Spanisch: Dolby Digital plus 7.1 Untertitel:
Deutsch, Italienisch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch,
Norwegisch, Finnisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:
Film-Intro von Regisseur Peyton Reed (1:30 Min.)
Zurück im Ant-Anzug: Scott Lang (5:00 Min.)
Eine Klasse Für Sich: The Wasp (5:00 Min.)
Subatomare Superhelden: Hank & Janet (5:00 Min.)
Quanten-Perspektive: Effekte & Production Design Von „Ant-Man And The Wasp“ (5:00 Min.)
Pannen vom Dreh (3:00 Min.)
Stan Lee Outtakes (1:00 Min.)
Tim Heidecker Outtakes (3:00 Min.)
Zusätzliche Szenen mit Kommentar von Regisseur Peyton Reed (2:00 Min.)
Film mit Kommentar (2:05 Std.)

TECHNISCHE INFOS Blu-ray 3D + 2D

Lauflänge: 118 Minuten
Bildformat: 16:9
Sprachversionen / Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital plus 7.1
Englisch: DTS-HD MA 7.1
Französisch: Dolby Digital plus 7.1
Untertitel:
Deutsch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch,
Norwegisch, Finnisch Englisch für Hörgeschädigte

Extras: Film-Intro von Regisseur Peyton Reed (1:30 Min.)
Zurück im Ant-Anzug: Scott Lang (5:00 Min.)
Eine Klasse Für Sich: The Wasp (5:00 Min.)
Subatomare Superhelden: Hank & Janet (5:00 Min.)
Quanten-Perspektive: Effekte & Production Design Von „Ant-Man And The Wasp“ (5:00 Min.)
Pannen vom Dreh (3:00 Min.)
Stan Lee Outtakes (1:00 Min.)
Tim Heidecker Outtakes (3:00 Min.)
Zusätzliche Szenen mit Kommentar von Regisseur Peyton Reed (2:00 Min.)
Film mit Kommentar (2:05 Std.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Action, Fantasy abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.