Greyzone – No way Out (Staffel 1)

Originaltitel: Gråzon  Land: Schweden 2017 Regie: Jesper W. Nielsen, Fredrik Edfeldt, Jörgen Bergmark  Mit: Brigitte Hjort Soerensen, Joachim Fjelstrup, Kida Khodr Ramadan, Tova Magnusson, Ardalan Esmaili Labeledel:motion  VÖ: 12.10.2018  FSK: 12  –  Ein Beitrag unseres Nachbarschaftsberaters Julian Dax:

© Edel:Motion

Was, schon wieder eine skandinavische Krimiserie?! Reicht es nicht langsam mal, von privaten Problemen schwer gebeutelte Ermittler bei ihrem häufig freudlosen Tun zu beobachten?
Hat man sich nicht schon längst an den ständig grau-blauen Bildern sattgesehen? Bereits beim Auspacken von Grey Zone, einer dänisch-schwedischen Co-Produktion, ertappt man sich bei solchen Gedanken.

Doch dann legt man die erste von insgesamt 3 DVDs mit 10 Folgen ein und ist spätestens ab der zweiten Episode derart gespannt auf den Fortgang der Handlung, dass man einfach weitergucken muss.

Als die schwedische Polizistin Eva einen verdächtigen LKW aus Dänemark im Hafen von Göteborg kontrolliert, entdeckt sie in einem Versteck einen von zwei gestohlenen einsatzfähigen Raketensprengköpfen. Eine dänisch-schwedische Anti-Terror-Einheit wird unter der Leitung von Eva und dem eigentlich vom Dienst suspendierten Jesper vom dänischen Geheimdienst einberufen, um einen offensichtlich geplanten Terroranschlag zu verhindern.

Währenddessen trifft im Rahmen einer internationalen Konferenz in Frankfurt die Software-Ingenieurin Victoria ihren ehemaligen Kommilitonen Iyad wieder, der nun als Reporter arbeitet. Sie stimmt einem Interview in ihrer Wohnung zu, doch was eine informative Unterhaltung über ihre Arbeit sein sollte, wandelt sich sehr schnell zu einer Bedrohung: Victoria und ihr sechsjähriger Sohn Oskar werden zu Geiseln im eigenen Haus. Iyad offenbart sich als Mitglied einer Terrorzelle, die einen massiven Anschlag im skandinavischen Raum plant. Als Ingenieurin bei einer führenden Firma auf dem Gebiet von Drohnensteuerungssystemen ist Victoria für Iyad und seine Komplizen von unschätzbarer Bedeutung. Doch natürlich läuft nicht alles nach Plan, denn der sog. „menschliche Faktor“ lässt sich nur bedingt steuern…

Bis zur fünften Episode mit dem Titel „Kontakt“ laufen zwei Handlungsstränge parallel nebeneinander; man erlebt, wie die Sondereinheit mit all ihnen zur Verfügung stehenden technischen Mitteln versucht, die Mitglieder der Terrorzelle zu ermitteln, und gleichzeitig eskaliert die Situation in Victorias Wohnung, in der sich Iyad einquartiert hat und sie zwingt, in ihrer Firma Daten sowie ein Steuerungsgerät zu stehlen. Dabei dient ihr Sohn als Druckmittel, denn für den Fall, dass sie sich weigert oder gar versucht, die Polizei einzuschalten, soll Oskar sterben.

Und als die beiden Handlungsstränge miteinander verbunden werden, lässt die Spannung nicht etwa nach, sondern steigert sich sogar noch. Da das Privatleben der beiden Ermittler lediglich angerissen wird, dient es auch nicht zur Verzögerung der Handlung, sondern als zusätzliches Mittel zur Charakterisierung. Jedenfalls muss man den Drehbuchautoren bescheinigen, dass sie es verstanden haben, den Zuschauer immer wieder zu überraschen, ohne auf allzu haarsträubende Drehs und Wendungen zu verfallen. Lediglich der letzten Episode muss man attestieren, dass die Dinge doch etwas zu vorhersehbar zu Ende geführt werden. Bis dahin jedoch fühlt man sich bestens unterhalten und merkt gar nicht, dass man eigentlich schon wieder eine Folge mehr geguckt hat, als man eigentlich wollte. Gibt es eine bessere Empfehlung?


DVD:

Laufzeit: 45 min x 10
Bildformat: 16:9
Sprache: Deutsch, Schwedisch, Dänisch
Tonformat: 5.1
Anzahl DVD: 3

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Krimi, Thriller abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.