Black Panther

Land: USA 2017  Regie: Ryan Coogler  Mit: Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Lupita Nyong’o, Danai Gurira, Martin Freeman  LabelDisney  VÖ: 19.7.2018  FSK: 12

Ein Beitrag unseres Katzenbändigers Julian Dax:

© MARVEL

Wie die Verantwortlichen der bisher äußerst lukrativen Star Wars-Filme zu ihrer maßlosen Enttäuschung feststellen mussten, scheinen die Fans inzwischen doch etwas übersättigt zu sein; anders jedenfalls ist der nur mäßig erfolgreiche Solo: A Star Wars Story nicht zu erklären. Immerhin reagierte das Studio und stoppte – mit Ausnahme des neunten „echten“ Filmes – alle weiteren Projekte.

Eigentlich sollte man meinen, dass auch Fans von Filmen, in denen kostümierte Männer und zunehmend auch Frauen (sprich: Superhelden) nur noch bedingtes Interesse daran zeigen, wie die Welt oder gar das Universum zum wiederholten Mal gerettet werden. Eigentlich. Und während die Verfilmungen der DC-Helden (rühmliche Ausnahme: Wonder Woman) tatsächlich vor sich hin dümpeln, schafft es das sogenannte MCU (Marvel Cinematic Universe) immer wieder, neue Standards zu setzen und nicht immer wieder das Gleiche zu präsentieren. Jüngstes Beispiel dieser Entwicklung ist Black Panther.

Schauplatz des Geschehens ist Wakanda, ein geheimnisvoller Staat in Afrika. Nach Außen hin ein einfaches und armes Königreich, das von Landwirtschaft lebt, ist es in Wirklichkeit das am weitesten entwickelte Land der Welt; mit Hilfe eines nur dort zu findenden Metalls namens Vibranium und einiger äußerst kluger Köpfe – darunter auch Prinzessin Shuri – ist Wakanda in technischer Hinsicht wesentlich weiter als alle Supermächte zusammen. Der noch junge König T´Challa verfolgt die Politik, dass sich sein Reich abschotten müsse, um nicht irgendwelche Begehrlichkeiten fremder Mächte hervorzurufen, und aus diesem Zweck umgibt die moderne Hauptstadt mit all den technischen Errungenschaften eine Art Schutzschirm, der keine fremden Blicke zulässt.

Als in Gestalt von Erik Killmonger ein Mann in Erscheinung tritt, der sich selbst als rechtmäßigen Thronfolger bezeichnet, muss das aus mehreren Stämmen bestehende Volk von Wakanda eine Entscheidung treffen, wie die Zukunft ihres Landes aussehen soll, will Killmonger doch unbedingt das Land aus seinem Versteck führen. Ein Bürgerkrieg bricht aus, den nur einer der beiden Kontrahenten gewinnen kann…

Bereits mit der Wahl von Ryan Coogler, bisher bekannt für Filme wie Fruitvale Station oder Creed, mithin also ein Regisseur, dessen Filme sich mit dem nach wie vor bestehenden Rassismus in den USA befassen, ging das Marvel-Studio ein gewisses Risiko ein. Nimmt man noch den Umstand hinzu, dass – bis auf Martin Freeman in einer kleinen Rolle – ausnahmslos alle Darsteller schwarz sind, muss man den Mut der Macher regelrecht bewundern. Und wenn man in Betracht zieht, welch wichtige Rolle sämtlichen weiblichen Figuren zukommt und der Bösewicht eigentlich gar keiner ist, sondern eine im Grunde tragische Figur, merkt man endgültig, dass man es hier tatsächlich mit einem etwas anderen Marvel-Film zu tun hat.

Natürlich bietet Black Panther mit seinen zahlreichen Actionsequenzen genug Augenfutter, um auch jene Fans zufrieden zu stellen, die sich keinen Deut scheren um irgendwelche politischen Untertöne, seien sie nun subtil oder ganz direkt, wie z.B. in der ersten von insgesamt zwei nachträglichen Szenen während des Abspanns: „In times of crisis the wise build bridges, while the foolish build barriers“ lautet T´Challas Aussage, nachdem er erkannt hat, wie wichtig internationale Zusammenarbeit heutzutage ist. Eine noch deutlichere Botschaft an den gegenwärtig regierenden Idioten im Weißen Haus ist wohl nur schwerlich vorstellbar.


TECHNISCHE INFOS DVD

Lauflänge: 129 Minuten
Bildformat: 2,39:1 / 16:9
Sprachversionen / Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel:
Deutsch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch,
Finnisch, Isländisch und Englisch für Hörgeschädigte

TECHNISCHE INFOS Blu-ray

Lauflänge: 134 Minuten
Bildformat: 2,39:1 / 16:9
Sprachversionen / Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital plus 7.1
Englisch: DTS-HD HR 7.1
Französisch: Dolby Digital plus 7.1
Untertitel:
Deutsch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch,
Norwegisch, Finnisch, und Englisch für Hörgeschädigte
Extras:
Pannen vom Dreh
Zusätzliche Szenen
Audiokommentar
Featurettes

TECHNISCHE INFOS 4K UHD Blu-ray

Lauflänge: 134 Minuten
Bildformat: 2,39:1 / 16:9
Sprachversionen / Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital plus 7.1
Englisch: DTS-HD HR 7.1
Englisch: Dolby Atmos 7.1.4
Französisch: Dolby Digital plus 7.1
Untertitel:
Deutsch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch,
Norwegisch, Finnisch, und Englisch für Hörgeschädigte
Extras:
Pannen vom Dreh
Zusätzliche Szenen
Audiokommentar
Featurettes

TECHNISCHE INFOS Blu-ray 3D Steelbook

Lauflänge: 134 Minuten
Bildformat: 2,39:1 / 16:9
Sprachversionen / Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital plus 7.1
Englisch: DTS-HD HR 7.1
Französisch: Dolby Digital plus 7.1
Untertitel:
Deutsch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch,
Norwegisch, Finnisch, und Englisch für Hörgeschädigte
Extras:
Pannen vom Dreh
Zusätzliche Szenen
Audiokommentar
Featurettes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Action, Fantasy, Literaturverfilmung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.