Suchers Welt: Film – 49 leidenschaftliche Empfehlungen

Buchtitel: Suchers Welt: Film – 49 leidenschaftliche Empfehlungen
Autor: C. Bernd Sucher  Verlag: Droemer Knaur, März 2018
Umfang: Gebunden, 208 Seiten, 12.2 x 19.5 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-426-27743-0 / 978-3-426-45070-3  Preis: 15 Euro / E-Buch: 6.99 Euro

Ein Beitrag unseres leidenschaftlichen Julian Dax:

© Droemer Knaur

Jeder Kinogänger, ob aus Profession, Passion oder beidem hat seine eigene Liste von mindestens 10 Lieblingsfilmen, über die er bei Bedarf ausgiebig referieren kann.

Während man bei nationalen und internationalen professionellen Rezensenten immer wieder auf die üblichen Verdächtigen stößt – Citizen Kane, Panzerkreuzer Potemkin, Außer Atem, 2001 – Odyssey im Weltraum tauchen praktisch immer auf – sind den Vorlieben von Normalsterblichen absolut keine Grenzen gesetzt.

So soll es sogar Menschen geben, die bedenkenlos Transformers oder Fifty Shades Of Grey auf ihre Liste setzen, auch wenn sie damit riskieren, dass man den Umgang mit ihnen doch erheblich reduziert.

C. Bernd Sucher, seit 1996 Professor an der Hochschule für Fernsehen und Film in München und langjähriger Theaterkritiker der Süddeutschen Zeitung, wendet sich im neuesten Band seiner Buchreihe Suchers Welt, in der er sich bereits mit Musik, Literatur und Theater beschäftigt hat, nun auch dem Film zu. Alphabetisch geordnet nach den Namen der Regisseure präsentiert er 49 Filme, die aus verschiedenen Gründen für ihn eine ganz besondere Bedeutung besitzen, oder, wie er selbst es in seinem Vorwort formuliert: 49 leidenschaftliche Empfehlungen. Warum leidenschaftlich? Weil mich alle Filme in diesem Band auf ihre Weise ergriffen haben. Denn im Kino bin ich noch tränenanfälliger als in der Oper. Geweint habe ich schon beim ersten Mal, mit 14 Jahren in Ben Hur. Bei einer Schauspielaufführung ist es mir komischerweise noch nie passiert.

Und auch für die krumme Zahl 49 hat er eine ebenso eigenwillige wie auch sehr individuelle Erklärung: Warum 49? Weil mir die Quersumme 13 gefällt. Ich weiß, in der christlichen Tradition ist sie eine Unglückszahl, im Judentum hingegen eine gute, Glück bringende Zahl. Das wäre es, wenn meine Empfehlungen Leser motiviert, sich anzusehen, was mir gefällt, mit meinem Blick die Filme neu oder wieder zu sehen – und sie vielleicht leidenschaftlich zu lieben.

Natürlich befinden sich auf Suchers Liste, die mit Pedro Almodovars Sprich mit ihr beginnt und mit William Wylers Ben Hur endet, auch einige der o.a. üblichen Verdächtigen, doch weder gibt er sich bei seiner Auswahl besonders elitär, noch negiert er große kommerzielle Erfolge, wie z.B. Brian De Palmas Mission: Impossible, Peter Jacksons Herr der Ringe oder Quentin Tarantinos Pulp Fiction. Mithin das, was von nicht wenigen naserümpfenden Filmkritikern abfällig als Massenware oder gar „Kommerzkacke“ abgewatscht wird.

Besonders lesenswert ist das Buch vor allem aus dem Grund, dass Suchers Kritiken in der Regel sehr persönlich gehalten sind, was ihnen eine ganz besondere Glaubwürdigkeit verleiht; so benennt er z.B. in seiner Rezension von Jean Genets Un chant d´amour, den er als Neuntklässler nach der Lektüre von Genets Biographie unbedingt sehen wollte, obwohl das nicht so einfach war, den Grund für sein Bemühen: „Am Ende der Pubertät wusste ich nicht so recht, ob ich Silke mehr mochte als Matthias – oder umgekehrt.“

Es ist vor allem diese Mischung aus enormem Fachwissen, gepaart mit privaten Einsichten, die den Leser informieren und unterhalten zugleich; zieht man noch die Tatsache in Betracht, dass Sucher stets klar verständlich schreibt und sich niemals in irgendwelche verschwurbelten Formulierungen flüchtet, wie man es so manchem seiner Kollegen vorwerfen kann, erfüllt „Suchers Welt: Film“ sämtliche Kriterien, die man an solch ein Buch stellen darf. Wer weiß, vielleicht macht es den einen oder anderen Leser sogar neugierig auf obskure Filme, von denen er bisher noch nie etwas gehört hat. Oder kennen Sie vielleicht Eran Kolirins Die Band von nebenan?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Suchers Welt: Film – 49 leidenschaftliche Empfehlungen

  1. Laura Palmer schreibt:

    Danke für diesen Tipp!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.