24 Hours to Live

Land: USA 2017  Regie: Brian Smrz  Mit: Ethan Hawke, Xu Qing, Paul Anderson, Rutger Hauer, Liam Cunningham, Nathalie Boltt, Tanya van Graan
LabelUniversum-Film  : 11.5.2018  FSK: 16

Ein Beitrag unseres Einzelkämpfers Julian Dax:

© Universum-Film

Auch wenn es für einige überraschend erscheinen mag, ausgerechnet Ethan Hawke, den Spezialisten für feinfühlige Charaktere in Indiefilmen in einem äußerst rabiaten Actionkracher zu sehen – in Filmen wie Training Day, Getaway oder dem Remake von Das Ende – Assault On Precinct 13 hat er bereits mit Erfolg bewiesen, dass er auch mit (mindestens!) einer Waffe in der Hand überzeugen kann.

In 24 Hours To Live spielt Hawke den ehemaligen Söldner Travis Conrad. Nach dem tragischen Tod von Frau und Sohn hat er seinen ominösen Auftraggeber, die Black Ops – Firma „Red Mountain“ verlassen und sich von seiner Vergangenheit gelöst. Doch schon sehr bald holt ihn diese wieder ein. Ein ehemaliger Mitarbeiter von „Red Mountain“ befindet sich in Gewahrsam einer taffen Interpol-Agentin und ist bereit, gegen die Firma auszusagen. Travis soll für 2 Millionen Dollar den Whistleblower und seine Beschützerin eliminieren. Doch leider geht der vermeintlich einfache Aufrag schief, und Travis wird von der cleveren Agentin erschossen. Natürlich ist er nicht wirklich tot; nach grausamen Experimenten mit unfreiwilligen menschlichen Versuchskaninchen hat „Red Mountain“ ein Serum entwickelt, das Tote wieder zum Leben erwecken kann – zumindest für 24 Stunden. Und Travis will die ihm noch verbleibende Zeit nutzen, um so etwas wie Vergebung für all seine Missetaten zu erlangen und sich, so quasi nebenbei, an seinem ehemaligen Arbeitgeber zu rächen, indem er dessen Organisation ein für allemal komplett auslöscht. Kein leichtes Unterfangen, zumal die in seinem Unterarm implantierte Uhr unaufhörlich tickt…

Irgendwann in ihrem Leben, meist im bereits etwas fortgeschrittenen Alter, verspüren auch sog. „ernsthafte“ Schauspieler das Verlangen, sich im Action-Genre zu beweisen. Das kann, wie z.B. im Falle von Liam Neeson, funktionieren, kann aber auch – siehe Sean Penn in The Gunman– ziemlich in die Hose gehen. 24 Hours To Live liegt irgendwo zwischen diesen beiden Polen. Während der Plot im Grunde genommen haarsträubend ist und sogar an die völlig abgedrehten zwei Crank-Filme mit Jason Statham als ebenfalls klinisch toten Helden erinnert, verleiht Ethan Hawke seiner Figur doch eine gewisse Würde und Tragik; oberflächliche bzw. hirnlose Schlagetots sind seine Sache offensichtlich nicht.

© Universum-Film

Allerdings reibt sich dieses Element mit all den Versatzstücken, die man in solch einem Film erwartet und im vorliegenden  Fall auch im Übermaß geliefert bekommt; Schießereien, Explosionen und Verfolgungsjagden am laufenden Band,  sehr kompetent umgesetzt – alles natürlich bei vollkommener Missachtuing von Logik und Physik! Als ehemaliger Stuntman weiß Regisseur Brian Smrz (wie spricht man das eigentlich aus?) genau, wie Actionsequenzen auszusehen haben und wie sehr Freunde solcher Filme eine möglichst hohe Anzahl an Leichen schätzen. Und auch die kurze Laufzeit von 93 Minuten kommt dem Film zugute, denn man ist meistens derart von der pausenlosen Action in Beschlag genommen, dass man die zahlreichen Plotlöcher gar nicht reflektieren kann. Hoffen wir mal, dass einer der fleißigsten amerikanischen Schauspieler (auf 4 bis 6 Filme im Jahr bringt es Ethan Hawke locker!) uns mit seinem nächsten Film mehr berührt und  begeistert.


Details DVD:

Laufzeit: ca. 89 Min.
Bildformat: 2,40:1 (16:9 anamorph)
Ton: DD 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte

Details Blu-ray:

Laufzeit: ca. 93 Min.
Bildformat: 2,40:1 (1080p/24)
Ton: DTS-HD 5.1 MA
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Action abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s