Ein Feuerwerk an Charme – Willy Fritsch

Buchtitel: Ein Feuerwerk an Charme – Willy Fritsch.
Der Ufa-Schauspieler. Über eine große Filmkarriere in wechselhaften Zeiten.
Autorin: Heike Goldbach  Verlag: tredition, 2017  Umfang: 472 Seiten, 17 cm x 22 cm  ISBN: 978-3-7439-1290-8 / 978-3-7439-1291-5 / 978-3-7439-1292-2
Preise: 19.99 Euro (Paperback) / 28.99 Euro (Hardcover) / 2.99 Euro (E-Book)

© tredition

Seit die legendäre Heyne-Filmbibliothek im Jahr 2000 eingestellt wurde, ist die Anzahl neuer Biografien von Regisseur/innen und Schauspieler/innen sehr übersichtlich geworden. Umso dankbarer sollte man daher Heike Goldbach sein, im Alleingang eine umfangreiche Lebens- und Arbeitsbeschreibung über Willy Fritsch verfasst zu haben.

Die Autorin aus Berlin – ihres Zeichens Werbefrau in der Musikbranche – stolperte eher zufällig über den Schauspieler, der über 50 Jahre mit mehr als 120 Filmen auf der Leinwand zu sehen war und wunderte sich über dessen Unbekanntheit. Aus Interesse wurde Recherche, so sichtete sie alle verfügbaren Filme, stöberte in Archiven, Antiquariaten und Online-Auktionen und führte unzählige Telefonate – unter anderem auch mit Thomas Fritsch, dem Sohn des Darstellers.
Nach gut acht Jahren Arbeit stellte Heike Goldbach dann 2017 (dem 100. Geburtstag der UFA) ihr schwergewichtiges Buch über Willy Fritsch vor:

Die Monografie befasst sich in 14 chronologischen Kapiteln sehr ausführlich mit dem Schauspieler und Sänger Wilhelm Egon Fritz Fritsch, der 1901 in Kattowitz geboren wurde und 1973 in Hamburg starb. Er schnupperte zuerst auf Theaterbühnen die Luft des Schauspiels, bis er 1921 für seinen ersten Stummfilm Miss Venus vor der Kamera stand.
Ab dann drehte er regelmäßig Filme, das Jahr 1925 brachte ihm einen festen Vertrag mit der UFA, für die er mehr als 50 Hauptrollen spielte. Der bekannteste Streifen aus dieser Zeit dürfte Die drei von der Tankstelle mit dem Gassenhauer Ein Freund, ein guter Freund… sein
Während des 1000jährigen Reiches war Willy Fritsch nur in wenigen Propagandafilmen auf der Leinwand aktiv: Er wurde zwar Mitglied in der NSDAP, hielt sich aber sonst eher aus der Politik heraus.

Heike Goldbach weiß in ihrer ausführlichen Biografie mit extrem vielen Details zu erfreuen, in den Text eingestreut finden wir die unglaubliche Anzahl von 1126 Verweisen samt Quellen. Dazu gibt es 113 private wie „dienstliche“ Schwarz-Weiß-Fotos mit Beschreibungen, die die gut lesbaren Texte auflockern.
Eine umfangreiche Filmografie (TV inklusive) sowie eine ebensolche Diskografie runden diese absolut gelungene Künstlerbiografie über einen weitgehend vergessenen UFA-Star ab.

Danke, Willy Fritsch, für Ihr Schauspiel und Ihr interessantes Leben. Eine Biografie über sich fanden Sie stets überflüssig. Ich nicht.   [H. Goldbach, S. 469]

Unterm Strich ein lesenswertes Buch für alle, die mehr über Willy Fritsch sowie die politischen, geschichtlichen und filmhistorischen Ereignisse dieser Zeit wissen möchten. Empfehlenswert.


Wer mehr über 100 Jahre UFA erfahren möchte, dem sei dieser opulente Bildband ans Herz gelegt:

© morisel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein Feuerwerk an Charme – Willy Fritsch

  1. Laura Palmer schreibt:

    Klingt interessant!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.