Edgar Wallace: Der Fall der verängstigten Lady

Originaltitel: The Case of the Frightened Lady Land: GB 1983  Regie: Chris Menaul
Mit: Virginia McKenna, Warren Clarke, Tim Woodward, Elizabeth Garvie, William Maxwell, Jeffrey Hardy, Derek Francis, Dean Harris, Edward Wiley, James Berwick, Bill McGuirk, Matthew Robertson, Stephen Jacobs, Peter McNamara, Edward Hibbert
Label
: PIDAX  FSK: 12  Veröffentlichung: 24.11.2017

Ein Beitrag unseres Kriminologen Julian Dax:

Wohl in keinem anderen Land der Welt, nicht einmal in seiner Heimat Großbritannien, ist der Name Edgar Wallace als Lieferant einer ganz speziellen Art von Krimis derart populär wie in Deutschland. Für insgesamt 35 (!) Filme von 1959 bis 1972 lieferten seine Romane und Kurzgeschichten die Vorlage, wobei man jedoch zunehmend eigene Geschichten erfand und den Namen Edgar Wallace lediglich aus kommerziellen Gründen aufs Plakat setzte.

Weniger bekannt ist dagegen, dass auch britische Produktionen, die auf Wallaces Romanen basieren,  exisitieren, die in der Regel für die BBC hergestellt wurden und in Deutschland so gut wie unbekannt geblieben sind. Dazu gehört auch Der Fall der verängstigten Lady aus dem Jahre 1983, den die Firma Pidax nun herausbringt, die sich dankenswerter Weise auf rare, nicht mehr erhältliche oder einfach nur kuriose Filme spezialisiert hat.

Es ist Nacht auf Marks Priory, dem einsam gelegenen Landsitz der Adelsfamilie Lebanon. Ein Unbekannter schleicht durch den dunklen Park. Im Schloss ist alles still, auch wenn Aisla Crane, die Nichte von Lady Lebanon und nebenbei auch Schlafwandlerin, einen Alptraum zu durchleben scheint. Plötzlich ertönt ein gellender Schrei, und wenig später findet man den Chauffeur des jungen Lords Willie Lebanon tot im Park, erwürgt mit einem speziellen Schal, wie er in früheren Zeiten in Indien als Tötungswerkzeug verwendet wurde. Bei seinen Ermittlungen stößt Superintendent Tanner auf eine relativ große Zahl von Verdächtigen, so z.B. die Lady und deren labilen Sohn, den undurchsichtigen Dr. Amersham oder diverse Mitglieder des Hauspersonals.

© PIDAX

Wer sich mit den deutschen Wallace-Verfilmungen auskennt, muss natürlich längst gemerkt haben, dass es sich hier um die englische Version von Das indische Tuch handelt, dem 14. Film der Reihe. Allerdings muss man der BBC-Produktion bescheinigen, dass sie sich – bis hin zur Übernahme des Titels – wesentlich enger an die Romanvorlage hält als die deutsche Version, die lediglich einmal mehr das beliebte „Zehn kleine Negerlein-Prinzip“ durchexerziert: Eine Gruppe von Menschen findet sich aufgrund eines Sturmes von der Außenwelt isoliert und wird von einem bis zum Schluss unbekannten Mörder nach und nach dezimiert. So einfach macht es sich die vorliegende Verfilmung nicht, und bis zur Entlarvung des Täters – der übrigens identisch ist mit dem in der deutschen Version – wird man Zeuge von etlichen überraschenden Drehs und Wendungen, und auch der spezifische unterkühlte britische Humor kommt in Form von kleinen Boshaftigkeiten der beiden Ermittler zueinander nicht zu kurz. Dazu kommen noch stimmige Kulissen und überzeugende Darsteller. Vor allem Freunde britischer Serien wie „Lewis“ oder „“Inspektor Barnaby“ sollten ruhig mal einen Blick riskieren.


1 DVD in einem Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo)
Laufzeit: ca. 74 Minuten
Bildformat: PAL 4:3
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Sprache: Deutsch, Englisch
Ländercode: 2 (Europa)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Krimi, Literaturverfilmung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Edgar Wallace: Der Fall der verängstigten Lady

  1. Laura Palmer schreibt:

    Wie, kein „Hier sprigt Edgar Walläce“ am Anfang des Films?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.