Ein Kuss von Beatrice

Land: Frankreich 2017 Regie: Martin Provost
Mit: Catherine Deneuve, Catherine Frot, Olivier Gourmet, Quentin Dolmaire
LabelAscot Elite Home Entertainment Veröffentlichung: 27.10.2017 FSK: 6

Ein Beitrag unseres Gerontologen Julian Dax:

© Ascot Elite

Wie schaffen es die Franzosen immer wieder, schwere Themen auf eine leichte und vor allem äußerst unterhaltsame Art und Weise zu präsentieren, ohne in Klamauk einesteils und Sentimentalität andererseits abzurutschen? Ein aktuelles Beispiel für diese erstaunliche Kunst bietet Martin Provosts Ein Kuss von Béatrice.

Claire (Catherine Frot) ist eine 49-jährige alleinerziehende Hebamme. Ihr Sohn Simon studiert Medizin und lebt noch bei der Mutter. Claire ist zurückhaltend und und absolut pragmatisch; in ihrem Beruf geht sie vollkommen auf und scheint auch nichts zu vermissen. Doch praktisch von einem Tag auf den anderen wird sie mit gleich mehreren Ereignissen konfrontiert, die ihr beschauliches Leben gehörig durcheinander bringen. Die kleine Entbindungsklinik, in der sie seit vielen Jahren tätig ist, soll wegen Unrentabilität geschlossen werden, ihr Sohn eröffnet ihr, dass er sein Studium aufgeben möchte und zudem bald Vater wird. Auch lernt Claire Paul kennen, der den Schrebergarten seines kranken Vaters, Claires Nachbarn, versorgt und verliebt sich zaghaft in ihn. Die größte Veränderung in ihrem Leben wird jedoch von Béatrice (Catherine Deneuve) verursacht, der ehemaligen Geliebten ihres Vaters. Nach 30 Jahren Abwesenheit meldet sich diese laute, launische und lebenslustige Frau bei Claire. Nachdem sie die niederschmetternde Diagnose erhalten hat, dass sie an einem Gehirntumor leidet, treibt sie ihr schlechtes Gewissen, und sie möchte ihren ehemaligen Geliebten, den sie seinerzeit sang – und klanglos verließ, noch einmal treffen. Claire eröffnet ihr, dass er sich nach Béatrices Verschwinden das Leben genommen hat und möchte mit dieser Frau nichts zu tun haben, doch Béatrice ist nicht gewillt, aufzugeben. Sie möchte etwas wieder gutmachen und mischt sich umso mehr in Claires Leben ein…

© Ascot Elite

Was zunächst einmal wie ein sentimentaler Groschenroman klingt, verwandelt sich mit Hilfe eines durchdachten Drehbuchs und zweier exzellenter Schauspielerinnen zu einem ebenso ansprechenden wie anrührenden Film. Natürlich gibt es auch gewisse Schwächen; die Szenen in der Entbindungsklinik hätte man wesentlich reduzieren können, anstatt noch eine und noch eine Geburt zu zeigen, und die spät erwachte Romanze mit dem sympathischen Nachbarn führt eigentlich auch nirgendwo hin, aber dafür funktioniert alles andere. Jeder Blick, jede Geste, jeder Satz – es stimmt einfach alles, und so akzeptiert man auch die nicht ganz neue Botschaft des Films, dass auch vollkommen gegensätzliche Charaktere letztlich lernen, sich zu akzeptieren und sogar zu lieben. Auch wenn Catherine Deneuve die spektakulärere Rolle hat und als lebenshungrige und unkonventionelle Frau aus dem Vollen schöpfen kann, verdient gerade Catherine Frot Anerkennung als eher stille, vernunftgesteuerte Frau, deren anfängliches Misstrauen und sogar offene Abneigung der Frau gegenüber, die ihren Vater auf dem Gewissen hat, sich angesichts deren Not allmählich wandelt in Mitleid und Zuneigung.


Details DVD:

Laufzeit: ca. 113 Minuten
Bildformat: 1,85:1 (16:9)
Ton: DD 5.1
Sprachen: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch
Bonusmaterial: Originaltrailer, Trailershow

Details Blu-ray:

Laufzeit: ca. 117 Minuten
Bildformat: 1,85:1 (1080p/24)
Ton: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch
Bonusmaterial: Originaltrailer, Trailershow

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Drama, Komödie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s