Christo signiert im neu eröffneten TASCHEN Store Köln

Wir unterbrechen unser Filmprogramm für einen wichtigen kulturellen Hinweis:

© Christo

Der von mir wegen seiner tollen Bildbände geschätzte TASCHEN-Verlag eröffnet nach Umzug einen seiner Stores in Köln neu. Zur Feier des Tages wird der Verhüllungskünstler Christo seine Bücher im Laden signieren.

Die Geschichte im Zeitraffer:

Alles begann im Jahre 1980: Der 18jährige Benedikt Taschen eröffnete in Köln einen Laden, in dem er zuerst Comics und ein paar Jahre später Kunstbücher verkaufte.

Schon bald verlegte Taschen eigene Bildbände zu Kunst & Kultur und mittlerweile ist der TASCHEN-Verlag weltweit Marktführer in Sachen Bildbänden und mit 13 wunderschönen Buchläden rund um den Globus vertreten.

 


Über Christo muss ich seit der Verhüllung des Berliner Reichstages wohl kein Wort verlieren, ich stelle dafür kurz zwei der oben genannten Bücher vor:

© TASCHEN

Christo and Jeanne-Claude. The Floating Piers
Christo & Jeanne-Claude, Wolfgang Volz, Jonathan William Henery
Softcover mit Klappen, 23,5 x 29 cm, 128 Seiten
ISBN 978-3-8365-4783-3
Mehrsprachige Ausgabe: Englisch, Italienisch
19,99 Euro


© TASCHEN

Christo and Jeanne-Claude, Wrapped Reichstag, Berlin, 1971-95
Christo & Jeanne-Claude, Wolfgang Volz, David Bourdon
Hardcover im Schuber, 29 x 27 cm, 700 Seiten
Limited Edition: 5000 Stück
ISBN 978-3-8228-8637-3
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
€ 750


Termin der Ausstellungseröffnung zum Vormerken:
Donnerstag, den 21. September, von 17 bis 19 Uhr im TASCHEN Store Köln Neumarkt, Neumarkt 3, 50667 Köln.
Hier kann man sich zur Veranstaltung anmelden,
zum TASCHEN-Verlag selber geht es hier.


Diese Filmbücher des TASCHEN-Verlages habe ich bisher rezensiert:

stanley-kubrick-archiv-cover barbra-cover the-james-bond-archives-cover  

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Christo signiert im neu eröffneten TASCHEN Store Köln

  1. Laura Palmer schreibt:

    Jetzt bin ich aber richtig neidisch, dass ich „nur“ in der deutschen Hauptstadt wohne…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s