American Pie – Zum Nachbacken und …ähm… Essen

Erinnert sich noch jemand an die American Pie-Filmreihe?
Jene Filme der Gattung First-Fuck-Movie, in denen es primär darum ging, dass Jugendliche auf Teufel-komm-raus ihre Unschuld verlieren wollten…

Unlängst stieß ich auf das Presseheft zum ersten Teil – das darin enthaltene Rezept für den leckeren American Pie möchte ich meinen geschätzten Leser/innen nicht vorenthalten:

PS: Das Rezept zum Film Adams Äpfel finden Sie hier.


PPS: Wer immer noch nicht weiß, um was es in American Pie überhaupt geht: Der titelgebende Kuchen soll sich wie ein weibliches Geschlechtsteil anfühlen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Komödie abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu American Pie – Zum Nachbacken und …ähm… Essen

  1. Frank schreibt:

    Ich glaube, DIESEN Kuchen würde ich eher nicht nach einem Rezept aus dem Presseheft nachbacken wollen 😉 Er mag noch so lecker schmecken – ich müsste beim Essen mit Sicherheit permanent an die legendäre Filmszene denken 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s