Die Filmbücher von cinema

Die Publikums-Zeitschrift cinema war gut 5 Jahre auf dem deutschen Markt, als man im Jahre 1980 beschloss, nun auch Bücher in gleicher Qualität herauszubringen:

    

Man startete mit dem Film-Jahrbuch ’81, hier die Werbeanzeige in cinema 12/1980:

© cinema

Anfangs wurden die etwa A4-großen Paperbacks (knapp 200 Seiten Umfang, Preise zwischen 25 und 30 DM) noch mit Nummern versehen, dann waren die Zahlen auf den Buchrücken verschwunden:

Eine Auswahl von cinema-Büchern

Weitere frühe Bücher waren:

  • 5: Filmjahrbuch 1982
  • 6: Walt Disney
  • 7: Hollywood
  • 8: Terence Hill (obwohl die Nr. schon vergeben war…)
  • 10: Wie ein Film ensteht
  • 11: Stuntman (Nr. auch schon vergeben…)
  • 13: Krieg der Sterne III

1981 legte man mit Die Tricks den nächsten Band vor:

© cinema

Dem damals sehr populären Bud Spencer war der nächste Band gewidmet:

© cinema

Gefolgt von Hinter den Kulissen von 007 – James Bond im Jahr 1981:

© cinema

1982 erschien dann das Film-Jahrbuch 1983:

© cinema

Die Science-Fiction-Filme erschienen 1983:

© cinema

1984 erschien dann das Film-Jahrbuch 1985, diese Reihe hielt sich bis 1989:

© cinema

Um Action ging es dann im Jahre 1986:

© cinema

Hinter den Kulissen aus dem Jahre 1987:

© cinema

1988 waren die skandalträchtigen Oscars an der Reihe:

© cinema

1989 dann ein Buch zum Thema No. 1: Tabus im Kino:

© cinema

Eine kleine Übersicht brachte eine Werbeanzeige aus dem Jahr 1989:

© cinema

© cinema


Weitere Beiträge zur Zeitschrift cinema in diesem Blog:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Die Filmbücher von cinema

  1. Laura Palmer schreibt:

    Ups, das war leicht vor meiner Zeit 😉
    Die Bücher sehen jetzt nicht so aus wie ich mir seriöse Filmliteratur vorstelle…

    Gefällt 1 Person

  2. Chris schreibt:

    „Die Tricks“ hab ich noch im Regal, es ist durchaus ein guter Einblick mit vielen interessanten Fotos und Inhalten der Vor-Digital-Ära. Optisch natürlich nicht mehr zeitgemäß.

    Gefällt 1 Person

  3. Miss Booleana schreibt:

    Hui … ich bin ja seit Jahren Cinema-Leserin und finde die Idee dieser Filmjahrbücher usw, ganz cool, aber wenn man sich die älteren Exemplare ansieht, dann war Filmliebhabertum damals wohl v.A. Männersache bei den ganzen (halb)nackten Frauen … tz

    Gefällt 1 Person

  4. Obo74 schreibt:

    Danke echt Klasse Beitrag

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s