Kinonostalgie: Die tip-Filmjahrbücher

Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich Filmjahrbücher liebe?
Auch das Berliner Stadtmagazin tip versuchte sich mal in dieser Gattung und schob im Herbst 1985  die erste Ausgabe auf den Markt:


Die tip-Filmjahrbücher hatten etwa 220 bis 320 Seiten Umfang und diese Inhalte:

Mit knapp A4-Abmessungen sind sie die größten in meiner Bibliothek.


Ach ja: Bis Ausgabe 3 erschienen die Bücher in Zusammenarbeit mit dem Eichborn-Verlag, dann verlegte man sie unter Herausgeber Klaus Stemmler selber:




Und mit Ausgabe 12 (Götz George als Totmacher) wurde die Reihe tip-Filmjahrbuch dann 1996 beendet:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s