Baron Noir – Staffel 1

Land: Frankreich 2016
Regie: Ziad Doueiri
Mit: Kad Merad, Niels Arestrup, Hugo Becker, Jean-Pierre Martins, Anna Mouglalis
Label
: Studiocanal
Veröffentlichung: 26.5.2017
FSK: 12

Ein Beitrag unseres deutschen Politologen Julian Dax:

© Studiocanal

Die Engländer können’s, die Amerikaner können’s, sogar die Dänen können’s. Und jetzt zeigen auch die Franzosen, dass sie es können. Nur die Deutschen können´s leider nicht. Wovon die Rede ist? Natürlich von ebenso intelligenten wie spannenden Fernsehserien, die in der Welt der Politik angesiedelt sind.

Hauptfigur in Baron Noir ist Philippe Rickwaert, sozialistischer Parlamentsabgeordneter und Bürgermeister von Dünkirchen, der den Wahlkampf von Francois Laugier leitet, den Präsidentschaftskandidaten der Linken. Doch als Laugier befürchten muss, in einen Finanzskandal hineingezogen zu werden, in dessen Mittelpunkt Rickwaert steht, lässt er seinen politischen Ziehsohn fallen wie die berühmte heiße Kartoffel. Rickwaert, gedemütigt und verletzt, macht sich an den mühseligen Wiederaufstieg und beschließt, von nun an keine Gefangenen mehr zu machen…

Es gleicht wohl einer Art Ritterschlag, wenn sich ein real existierenden Politiker – in diesem Fall Francois Hollande höchstpersönlich – zu Wort meldet und empört verkündet, die Serie übertreibe maßlos, denn derart unmoralisch und skrupellos wie geschildert ginge es bei den Sozialisten absolut nicht zu. Dabei weiß Éric Benzekri, einer der beiden Autoren, aus eigener Erfahrung, wie schmutzig Politik sein kann, war er doch selbst in der 80er und 90er Jahren bei den Sozialisten in Frankreich aktiv. Und wenn man an die Ereignisse während des aktuellen französischen Wahlkampfes zurück denkt, so muss man feststellen, dass sie zum Teil wesentlich absurder erschienen als jedes ausgedachte Drehbuch.

Im vorliegenden – fiktiven – Fall ist es gerade das Gespür für mögliche Situationen, glaubwürdige Charaktere und wirklichkeitsnahe Dialoge, die alle acht Folgen der ersten Staffel so sehenswert machen. Und in einer Aera von mehr als dubiosen realen Figuren wie Trump, Erdogan, Le Pen oder unserer eigenen Beatrix von Storch erscheinen einem die Machenschaften der Serienfiguren keineswegs überzogen, sondern durchaus plausibel.

© Studiocanal

Natürlich würde es schnell zu Ermüdungserscheinungen seitens der Zuschauer kommen, wären diese Figuren lediglich eindimensionale Schurken, doch gerade dieser Gefahr entgeht das äußerst präzise Drehbuch, indem es ihnen, bei aller Rücksichtslosigkeit und Sucht nach Macht und Geld, immer wieder auch Eigenschaften zugesteht, die sie zutiefst menschlich erscheinen lassen und sie als im wahrsten Sinne des Wortes als Getriebene zeigt – man achte nur einmal darauf, wie oft die Figuren rast- und ruhelos unterwegs sind und kaum in der Lage, irgendwo zu verweilen.

Vor allem Kad Merad, bei uns hauptsächlich als Komödiant in Willkommen bei den Sch’tis bekannt, beeindruckt in der Hauptrolle, wobei er Unterstützung findet bei einer ganzen Anzahl bei uns zwar unbekannter, jedoch absolut authentischer und in ihren Rollen aufgehender Darsteller. Auf die zweite Staffel jedenfalls darf man gespannt sein!


DVD
Laufzeit: ca. 420 Min.
Bild: 2,0:1 (anamorph)
FSK: ab 12 beantragt
Sprachen: Deutsch, Französisch (5.1 DD)
Untertitel: Deutsch
Extras: Making of, Trailer, Wendecover

Blu-ray
Laufzeit: ca. 420 Min.
Bild: 2,0:1 (1080/50i Full HD)
FSK: ab 12 beantragt
Sprachen: Deutsch (5.1 DTS-HD MA), Französisch (Mono DTS-HD MA))
Untertitel: Deutsch
Extras: Making of, Trailer, Wendecover

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Drama, Thriller abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s