Snowden

Land: USA 2016
Regie: Oliver Stone
Mit: Joseph Gordon-Levitt, Shailene Woodley, Melissa Leo, Zachary Quinto, Tom Wilkinson, Scott Eastwood, Logan Marshall-Green, Timothy Olyphant, Ben Schnetzer, Lakeith Lee Stanfield, Rhys Ifans, Nicolas Cage
Label: Universum-Film
Veröffentlichung: 7.4.2017
FSK: 12

Ein Beitrag unseres Whistleblowers Julian Dax:

© Universum Film

Es ist etwas faul im Staate Hollywood, wenn selbst ein Regisseur wie Oliver Stone auf Geldgeber aus Deutschland angewiesen ist, um seinen jüngsten Film realisieren zu können, weil sich in den USA kein einziges Studio bereit gefunden hat, Snowden zu finanzieren. Vor lauter Fortsetzungen, Remakes und Fortsetzungen von Remakes erscheint ein großer Film mit politisch brisantem Inhalt offensichtlich als absolutes Kassengift.

Man muss wohl die letzten Jahre in einer einsamen Höhle verbracht haben, um nicht zu wissen, wer Edward Snowden ist, und insofern ist es nur folgerichtig, wenn Stones Film die Geschichte des wohl bekanntesten „Whistleblowers“ unserer Zeit nicht chronologisch erzählt: In einem Hotelzimmer in Hong Kong trifft sich der aus den USA geflüchtete Snowden mit der Filmemacherin Laura Poitras – die übrigens für ihren eigenen Snowden-Film Citizenfour den Oscar für den besten Dokumentarfilm erhalten hat – sowie den beiden Journalisten Glenn Greenwald und Ewen MacAskill, um ihnen seine Geschichte zu erzählen und das Material zu übergeben, das die Weltöffentlichkeit über die mehr als fragwürdigen Machenschaften der NSA aufklären soll. Nach und nach erfährt man relevante Einzelheiten aus Snowdens Vergangenheit und versteht immer besser, welche Umstände  ihn zum allmählichen Umdenken und Hinterfragen seiner Tätigkeit gebracht haben. Ist er zu Beginn seiner Laufbahn noch ein glühender Patriot, der seinem Land unbedingt als Elitesoldat dienen möchte, macht ein komplizierter Beinbruch dies unmöglich, und so landet der hochintelligente „Computernerd“ beinahe zwangsläufig beim Geheimdienst. Was folgt, ist seine langsame Entwicklung zu einem immer kritischeren Bürger, der mit zunächst ungläubigem Staunen reagiert, das sich immer mehr in helles Entsetzen wandelt angesichts der zunehmenden Aushöhlung von Bürgerrechten unter dem Deckmantel des Staatsschutzes. Dabei gelingt es Hauptdarsteller Joseph Gordon-Levitt sich die Figur Edward Snowden derart akribisch anzueignen, seine Zweifel und inneren Kämpfe so nuanciert wiederzugeben, dass man es gegen Ende des Films praktisch kaum merkt, als der wirkliche Snowden einen kurzen Auftritt hat.

© Universum Film

Und lassen Sie sich nicht von Nörglern beirren, die Stone vorwerfen, er sei nicht objektiv und würde Snowdens im Grunde zu verurteilende Tat  – es gibt immer noch Zeitgenossen, die in ihm keinen Aufklärer, sondern einen Landesverräter sehen – zu sehr glorifizieren. Es ist gerade diese Aufrichtigkeit und Leidenschaft, die den Film des wohl politischsten aller zeitgenössischen amerikanischen Regisseure so besonders macht.


Technische Daten DVD:

Laufzeit ca. 130 Min.
Bildformat 2,38:1 (16:9)
Tonformat DD 5.1
Sprachen Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras Interviews mit Cast & Crew, B-Roll, Deutsche Hörfilmfassung

Technische Daten Blu-ray:

Laufzeit ca. 135 Min.
Bildformat 2,38:1 (1080p/24)
Tonformat DTS-HD 5.1 MA
Sprachen Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras Interviews mit Cast & Crew, B-Roll, Deutsche Hörfilmfassung
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literaturverfilmung, Thriller abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Snowden

  1. 11ersfilmkritiken schreibt:

    Dein letzter Abschnitt bringt es sowas von auf dem Punkt. Naja und ein paar Szenen zum schmunzeln gibt es ja auch. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s