Die Schöne, das Biest und der schwule Diener

Keine Fake News, sondern traurige Realität:

© dpa

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter > Kommentar, Literaturverfilmung, Musikfilm abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Die Schöne, das Biest und der schwule Diener

  1. christianneffe schreibt:

    Habe den Film (noch) nicht gesehen und so sehr ich auch dahinterstehe, dass Homosexualität im Kino seinen Platz findet – zuletzt ja Moonlight – habe ich irgendwie das Gefühl, dass dieser Pseudo-Skandal perfektes PR-Futter ist…

    Gefällt 1 Person

  2. Samuel David Herr schreibt:


    Wenn ich das richtig verstehe, haben die Russen den Film weder gekürzt noch verboten, sondern einfach in der Altersfreigabe hochgestuft.
    In Malaysia ist Homosexualität strafbar, was grundsetzlich blöd is, aber nu echt keine Neuigkeit.
    Und in Alabama hat EIN Kino den Film nicht zeigen wollen. EINS. Singular. Bedeutet alle anderen Kinos dort zeigen den Film. Ungekürzt. In ALABAMA!


    Nennt mich bekloppt, aber … könnte man den Zeitungsartikel nicht eventuell sogar als Fortschritt auslegen für LGBT?

    Gefällt 1 Person

  3. Miss Booleana schreibt:

    Davon habe ich im Vorfeld auch schon Mal gehört und kann es kaum fassen. Und das u.a. in Amerika, einem Land, von dem man meinen möchte, dass es modern ist.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s