Bob, der Streuner

Originaltitel: A Street Cat named Bob
Land
: GB 2016
Laufzeit: 103 min
Regie: Roger Spottiswoode
Mit: Luke Treadaway, Ruta Gedmintas, Joanne Froggatt, Anthony Head, Beth Goddard, Darren Evans, Caroline Goodall, Ruth Sheen, Nina Wadia
Kinostart: 12.1.2017

bob-der-streuner-plakat

© 2016 Concorde Filmverleih GmbH

Ein weiterer Buch-Bestseller, der nun die Sprung auf die große Leinwand geschafft hat: Seit der Straßenmusiker James Bowen (ex arbeitsloser Drogenkonsument) und sein Kater Bob (anfangs verletzt) von der Literaturszene entdeckt wurden, sind allein in Deutschland ein halbes Dutzend Bücher über ihr gemeinsames Schicksal erschienen.

Nun also der Film zu den Büchern, die in 26 Sprachen übersetzt wurden und rund um den Globus Kultstatus genießen: James war auf Heroin und nimmt nun – mehr oder weniger – an einem Methadonprogramm teil. Als der Kater in seiner Behausung auftaucht, versucht er zunächst, den Besitzer des Tieres zu ermitteln. Das schlägt fehl und so ist der Stubentiger nun an James‘ Seite, wenn dieser als Straßenmusiker versucht, über die Runden zu kommen. Der Kater wird zur Attraktion in London, die Presse zeigt Interesse und schließlich bekommt sein Herrchen die Chance, sein Leben und Leiden als Buch zu publizieren…

bob-der-streuner

Bob und Verlegerin                            © 2016 Concorde Filmverleih GmbH

Unterm Strich eine warmherzige und niemals kitschige Weihnachtsgeschichte, die man mit sozialen Zugaben (Vater und Familie sind zunächst kaltherzig, die Sozialhelferin und eine Art Freundin halten aber zu ihm…) aufgehübscht hat. Für die Familienkompatibiltät wurde dafür auf allzu Drastisches verzichtet: Obdachlosigkeit, Verelendung und Drogenentzug werden nur am Rande gestreift.

Der titelgebende Bob – ein wunderschön anzusehender Kater – spielt sich übrigens meist selbst, auf CGI-Katzen hat man komplett verzichtet. Und auch sein echtes Herrchen hat einen kurzen Auftritt in der Buchhandlung.

Bob, der Streuner ist märchenhaftes Wohlfühlkino und gelungene Unterhaltung, wobei man ausblenden sollte, dass dahinter millionenfach verkaufte Bücher und kommerzielle Aspekte stehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Drama, Komödie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bob, der Streuner

  1. Laura Palmer schreibt:

    Miau!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s