Filmbücher aus dem Hause rororo

Auch der Rowohlt-Taschenbuchverlag hatte mal eine Schiene mit Filmbüchern.

Das bekannteste Werk dürfte wohl James Monacos Film verstehen sein, der Titel ist – in einer aktualisierten Ausgabe – noch heute im Programm. Und Jerry Lewis´ Autobiografie:

rororo-monaco-lewis

1983 erschien ein 6-bändiges Filmlexikon:

rororo-filmlexikon-1
rororo-filmlexikon-2
rororo-filmlexikon-3

1980 ein Zweibänder zur Geschichte des Amateurfilms in Deutschland:

rororo-familienkino

Enno Patalas‚ Standardwerk Geschichte des Films wurde 1976 veröffentlicht:

rororo-geschichte-des-films

Die 10teilige Reihe Grundlagen des populäre Films startete 1979:

rororo-populaerer-film1
rororo-populaerer-film2

In den 90er Jahren dann noch zwei Themenbände mit farbigen Umschlägen:

rororo-neunziger

Alle Bücher sind nur noch antiquarisch über die üblichen Quellen (ZVAB, ebay, amazon, medimops etc.) erhältlich.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch, > Kino-Nostalgie abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s