Desierto – Tödliche Hetzjagd

Originaltitel: Desierto
Land
: USA 2015
Regie: Jonás Cuarón
Mit: Gael García Bernal, Diego Catano, Jeffrey Dean Morgan
Label: Ascot Elite Home Entertainment
Veröffentlichung: 21.10.2016
FSK: 18

Ein Beitrag unseres Flüchtlingshelfers Julian Dax:

desierto-cover

© Ascot Elite Home Entertainment

Eine kleine Gruppe illegaler mexikanischer Einwanderer, ein psychopathischer Redneck mit Pickup, Präzisionsgewehr und scharfem Spürhund sowie die Wüste als weiterer Hauptdarsteller – mehr benötigt Drehbuchautor und Regisseur Jónas Cuarón nicht für sein hochspannendes Actiondrama.
Nachdem der klapprige Lieferwagen mitten im Grenzgebiet zwischen Mexiko und den USA mit Motorschaden liegen geblieben ist, werden die 14 illegalen Einwanderer von ihren Schleppern aufgefordert, ihre Reise zu Fuß fortzusetzen. Als ob die endlose Wüste nicht schon schlimm genug wäre, müssen sie bald feststellen, dass sie nicht allein sind; ein einzelner Mann im Pickup (mit Konföderiertenflagge!) und scharfem Hund namens Tracker beginnt ohne jegliche Vorwarnung mit einem Präzisionsgewehr von einer Anhöhe aus die Flüchtlinge nacheinander abzuschießen. Dabei geht er ruhig und methodisch vor, und man hat das ungute Gefühl, dass er so etwas nicht zum ersten Mal macht. Nachdem er auf diese Weise die Meisten getötet hat, gelingt den Übrigen die Flucht, wobei man nicht besonders viel Phantasie benötigt, um sich vorstellen zu können, dass diese Jagd letztlich auf ein Duell zweier ungleich aufgestellter Gegner hinausläuft…

Während man zu Beginn noch erwartet, dass die Figuren etwas Tiefe erhalten, merkt man sehr schnell, dass es dem Regisseur darauf überhaupt nicht ankommt, nicht einmal Namen sind ihm besonders wichtig. Immerhin erfährt man den Grund für den erneuten Grenzübertritt der mexikanischen Hauptfigur, während die Motive und Hintergründe des Killers weitgehend im Dunkeln bleiben. This is no longer my country! sagt er verbittert einmal zu seinem Hund, und das muss wohl genügen. Sein Hauptaugenmerk richtet der rasante, aber niemals hektische Film auf seine im wahrsten Sinne des Wortes schweißtreibende Verfolgungsjagden in einer ebenso majestätischen wie auch furchteinflößenden Landschaft.

© Ascot Elite Home Entertainment

Zum Glück stehen Cuarón mit Gael García Bernal und Jeffrey Dean Morgan zwei ausgezeichnete Darsteller zur Verfügung; vor allem Morgan, dessen Figur leicht ins allzu Cartoonartige zu überziehen gewesen wäre, wirkt wahrhaft bedrohlich. Cuarón verzichtet auch sonst auf irgendwelche Mätzchen, die man von dieser Art Film erwarten könnte. Die Erschießungen werden weder mit Zeitlupe noch mit überzogenen Splattereffekten versehen und haben gerade in ihrer Beiläufigkeit eine besonders schockierende Wirkung auf den Zuschauer. Unterm Strich ist DESIERTO  –  TÖDLICHE  HETZJAD ein technisch hervorragender, wahrhaft dreckiger kleiner Film, der den Zuschauer absolut atemlos zurücklässt – nicht mehr, aber auch nicht weniger!


Details DVD:

Laufzeit: ca. 85 Minuten
Bildformat: 2,39:1 (16:9 anamorph)
Ton: DD 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bonusmaterial: Originaltrailer, Trailershow

Details Blu-ray:

Laufzeit: ca. 88 Minuten
Bildformat: 2,39:1 (1080p/24)
Ton: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bonusmaterial: Originaltrailer, Trailershow

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Thriller abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Desierto – Tödliche Hetzjagd

  1. Laura Palmer schreibt:

    Klingt geil – und wird gekauft. Danke…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s