NO OFFENCE – Die 1. Staffel

Land: GB 2015
Laufzeit: 3 DVD oder 2 Blu-ray mit 8 Folgen = 366 Minuten
Regie: Catherine Morshead u.a.
Mit: Elaine Cassidy, Alexandra Roach, Joanna Scanlan, Colin Salmon, Paul Ritter, Saira Choudhry, Neet Mohan
Label: Studiocanal
Veröffentlichung: 2.9.2016
FSK: 12

Ein Beitrag unseres langjährigen Kriminologen Julian Dax:

no-offence-cover

Solch eine Szene würde man gerne auch einmal in einer deutschen Krimiserie mit einer weiblichen Hauptfigur sehen: man stelle sich z.B. Katharina Böhm in Die Chefin vor, die zu einer Besprechung mit dem leitenden Staatsanwalt beordert wird. Vor versammelter Mannschaft greift sie in ihre Schreibtischschublade und holt zwei Sprayfläschchen heraus. Sie lupft ihren Rock, sprüht mit einem darunter, mit dem anderen in ihren Mund, nur um unmittelbar darauf festzustellen, dass sie die beiden Sprays in der Eile verwechselt hat…
Da man so etwas von einem deutschen Drehbuchautor kaum erwarten kann, wendet man sich stattdessen der brillianten britischen Serie NO OFFENCE  (= NICHTS  FÜR  UNGUT) zu, die mit viel Originalität und Skurrilität lustvoll mit Tabus spielt und sie immer wieder auch zertrümmert. Im Mittelpunkt stehen drei Ermittlerinnen im heutigen Manchester, wo die sozialen Unterschiede Großbritanniens besonders krass zutage treten.

Durch alle acht Episoden, aus denen die erste Staffel besteht, zieht sich als roter Faden die Jagd nach einem Serientäter, der junge Frauen mit Down-Syndrom entführt, vergewaltigt und anschließend ertränkt, wobei das Ermittlerteam in jeder Folge auch weitere Verbrechen aufklären muss, die nichts für Zartbesaitete sind und die Altersfreigabe bei uns ab 12 Jahren höchst fragwürdig erscheinen lassen; so werden z.B. Themen wie Organhandel, gepanschte Drogen oder häusliche Gewalt ebenso unspektakulär wie eindringlich abgehandelt. Für Paul Abbott, der die Serie konzipiert hat, ist sie denn auch eine „Mischung aus Polizeidrama, Familiensaga und sozialen Missständen.“

Das Besondere an NO OFFENCE, das, was die Serie absolut einzigartig und sehenswert macht, ist jedoch die Idee, die vorherrschende Düsternis mit Humor zu konterkarieren, was durchaus realistisch erscheint, denn erstens ist dieser Humor weder aufgesetzt noch verkrampft und zweitens wären wohl alle Polizisten reif für die Psychiatercouch angesichts all der Scheußlichkeiten, mit denen sie tagaus, tagein konfrontiert werden, hätten sie keine Möglichkeit eines Ventils.

Einen nicht unerheblichen Anteil an der Qualität von NO OFFENCE haben natürlich auch die Schauspieler, vor allem die grandiosen drei Hauptdarstellerinnen: Joanna Scanlan als Chefin, die nicht unbedingt dem gängigen Schönheitsideal entspricht, Elaine Cassidy als ebenso energische wie impulsive alleinerziehende Mutter und Alexandra Freers als hochintelligente, wenn auch leicht verhuschte Frau, die, gleich in der ersten Folge zum Sergeant befördert, mit Selbstzweifeln kämpfen muss.
Trotz des manchmal sehr ruppigen Tonfalls merkt man als Zuschauer sehr schnell, wie sehr die Drei einander schätzen, wie gut sie als Team funktionieren und vor allem füreinander einstehen, auch wenn dies bedeutet, sich über bestehendes Recht hinwegzusetzen.

no-offence

© Studiocanal

Und die Dialoge sind einfach zum Niederknien, wie folgendes Beispiel verdeutlichen mag. Da fragt die nicht mehr ganz junge, eindeutig übergewichtige Chefin einen sich zufällig in der Nähe befindlichen jungen Streifenpolizisten: „Jetzt mal ehrlich – welche Note würden Sie mir auf einer Skala von 1 bis 10 geben?“ Der junge Polizist ist sichtlich verlegen und stottert: „Ääh… siebeneinalb?!“, worauf er als Antwort bekommt: „Hmm…, ich mag Männer, denen ihre Beförderung egal ist.“

Und wenn wir schon bei der Sprache sind – bitte schauen Sie sich die Serie unbedingt in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln an, denn die deutsche Synchronisation klingt, wie leider so häufig, entsetzlich gestelzt und somit vollkommen unrealistisch.

Technische Angaben DVD:

Bild: 1:1,78 anamorph
Sprachen/Ton: Deutsch 5.1 Dolby Digital, Englisch Stereo Dolby Digital
Untertitel: Deutsch
Extras: Geschnittene Szenen, Interviews mit Cast & Crew, Featurette über die Arbeit mit Menschen mit Down-Syndrom, Trailer, Wendecover

Technische Angaben Blu-ray:

Bild: 1,78:1 1080/50i Full HD
Sprachen/Ton: Deutsch 5.1 DTS-HD (Master Audio), Englisch Stereo DTS-HD Master Audio
Untertitel: Deutsch
Extras: Geschnittene Szenen, Interviews mit Cast & Crew, Featurette über die Arbeit mit Menschen mit Down-Syndrom, Trailer, Wendecover

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Krimi abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s