Green Room

Land: USA 2015
Laufzeit: 96 min
Regie: Jeremy Saulnier
Darsteller/innen: Patrick Stewart, Imogen Poots, Anton Yelchin, Alia Shawkat, Joe Cole, Callum Turner
Kinostart: 2.6.2016

green-room-plakat

© Universum Film

Die Punkband mit dem Namen Ain’t Rights ist sowas von pleite und daher auf jeden Gig angewiesen. Da passt es irgendwie total, dass sie in einem abgelegenen Club spielen dürfen. Nach dem Auftritt vor einer Horde grölender Nazi-Skinheads wollten sich die Musiker eigentlich pronto aus dem Staub machen, werden dann aber unfreiwillig Zeuge eines Mordes. Da die Glatzen keine Zeugen dulden, schmieden sie den Plan, die nun im Backstage-Bereich eingekesselten Punks ohne Rücksicht auszuschalten…

Es gibt Filme, die einfach so gefallen. Und es gibt Filme, die man schnell Scheiße findet…
Und dann gibt es aber auch Filme, die den Zuschauer ratlos, verwirrt und provoziert im Dunkel des Kinosaal zurücklassen. Green Room von Jeremy Saulnier gehört eindeutig zu dieser Ausnahmegattung!

green-room

Die Bösen und ihr oberfieser Boss            © Universum Film

Denn der Regisseur, der zuletzt mit dem Rachetriller Blue Ruin (2014) für Spannung und Kontroversen sorgte, bleibt auch bein Green Room seinem bewährten Rezept treu: Beklemmende Atmosphäre, nervenzerfetzende Spannung sowie brutalste – weil realistische – Gewaltszenen.

fsk18Nicht wenige Kinos werden diesen Film eher nicht auf die Leinwand bringen, da eine Altersfreigabe ab 18 Jahren immer als Kassengift gilt. Doch der Jugendschutz ist im vorliegenden Fall durchaus gerechtfertigt, denn die breit ausgespielte Brutalität dürfte sich ziemlich verstörend auf empfindlichen Zuschauer auswirken. Als der Film als Sneak-Preview lief, flüchteten die (überwiegend weiblichen) Zuschauer gleich gruppenweise…

geh-ins-kinoNüchtern und geradlinig erzählt der Regisseur seine Geschichte, wobei die Gewalt immer weiter eskaliert, während die Überlebenden auf beiden Seiten immer weniger werden.

Wohlfühlkino geht natürlich ganz anders, aber wer John Carpenters Kultfilm des Mitternachtskinos Assault – Anschlag bei Nacht (1976) mag, wird sich auch bei dieser aktuellen Belagerung gut aufgehoben fühlen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Action, Horror, Krimi, Thriller abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Green Room

  1. Den Film muss ich auch mal endlich sehen, ich fand den ersten Film des Regisseurs, Blue Ruin, schon so gut!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s