Roland Emmerich – Die offizielle Biografie

Buchtitel: Roland Emmerich – Die offizielle Biografie
Autor: Jo Müller
Verlag: hannibal, 2016
Umfang: 400 Seiten, Hardcover, 24 x 16 cm
ISBN: 978-3-85445-477-9 (E-Buch: 978-3-85445-478-6)
Preis: 24.99  Euro (A: 25.70 Euro), E-Buch:

roland-emmerich-biografie

Der im Schwabenland aufgewachsene Regisseur Roland Emmerich (* 1955) schaffte nach seinem Regiedebüt Das Arche Noah Prinzip (1984) und drei in Deutschland inszenierten Streifen mit Universal Soldier (1992) schließlich den Sprung nach Hollywood und ist längst durch diverse Kassenhits (Independence Day, Godzilla, The Day After Tomorrow…) zu einem ganz großen US-Filmemacher geworden.

Trotzdem existierte nur ein deutschsprachiges Buch über den mittlerweile 60jährigen Filmemacher, welches der Autor Jo Müller nun nach 18 Jahren in einer deutlich erweiterten und aktualisierten Ausgabe vorgelegt hat…

Jo Müller (Webseite), der beim SWR für Radio und Fernsehen tätig ist, kennt Roland Emmerich seit langen Jahren und hat bereits einige filmische Dokumentationen über den Drehbuch- autoren, Produzenten und Regisseur aus dem Ländle verfasst.

Seine neue Roland Emmerich-Biografie ist eigentlich gar keine Lebensbeschreibung im klassischen Sinne, sondern vielmehr eine chronologische Sammlung von insgesamt 25 Interviews, die der Autor mit dem Filmemacher, seinen Verwandten (Vater, Mutter, Schwester) sowie Mitarbeitern (Drehbuch, Komponist, Produzent, Darsteller) im Laufe der Jahre gemacht hat.

Nun, Roland und ich schreien uns mehrere Wochen lang an, bis wir heiser sind. Danach wissen wir, wo’s langgeht, welche Richtung wir mit der Story verfolgen wollen. Ich setze mich dann an den Laptop und Roland sagt mir die ganze Zeit, wie blödsinnig das sei, was ich schreiben würde. Und irgendwann im Verlauf dieses gnadenlosen Kampfes kommt dann ein fertiges Skript dabei heraus.
Dean Devlin, Drehbuchautor  (Seite 190)

Dazwischen finden wir immer wieder kleine Geschichten aus dem Leben und Schaffen Emmerichs und seiner Familie. Plus natürlich ausführliche Kapitel zu den inzwischen 15 Kinofilmen des Master of Disasters, die zwischen 1984 und 2015 entstanden: Neben einer Inhaltsbeschreibung erfährt man mehr zur Entstehung und den Hintergründen der jeweiligen Produktion. Als Bonus folgt eine Vorschau auf die kommende Fortsetzung des Action- und Patriotenkrachers Independence Day.
Eine Filmografie Roland Emmerichs rundet dieses Buch ab.

Der Band macht einen wertigen Eindruck, die einzelnen Kapitel sind mit einem Umfang zwischen 1 und 25 Seiten sehr kurz und somit ideal zum Zwischendurchlesen geeignet.

Zur Illustration finden wir leider nur zwei eingebettete Fotostrecken von jeweils 8 Seiten Umfang: die Hälfte davon sind private Aufnahmen aus dem Hause Emmerich, der Rest Fotos von Dreharbeiten und der Luxusvilla des Filmemachers in den USA.

Was mich persönlich an Roland Emmerich – Die offizielle Biografie stört, sind die nicht gerade objektiven Texte, die mich immer wieder mehr an einen Hofberichterstatter als einen Biografen erinnern: Man merkt es Jo Müller deutlich an, dass er Roland Emmerich privat gut kennt und als Mensch und Filmemacher schätzt – wie man auch an den fünf Fotos sehr gut sehen kann, auf denen der Autor mit abgebildet ist. Das sich um eine gewisse Distanz bemühende „Sie“, mit dem Emmerich von Müller in allen Interviews angesprochen wird, hilft da auch nur bedingt…

Unterm Strich ist das Buch die sehr persönliche Lebensbeschreibung eines erfolgreichen Filmemachers des Popcorn-Kinos, die immer wieder kritische Distanz vermissen lässt, weil sie von einem Bewunderer und Fan für die Fans geschrieben wurde. Und die werden immerhin zielgruppengerecht und erschöpfend bedient.


Ich habe mal in meinem Kinoarchiv gewühlt und die Werbeannoncen der frühen Roland Emmerich-Filme rausgesucht:

arche-noah-prinzip-annonce joey-annonce hollywood-monster-annonce moon44-annonce universal-soldier-annonce stargate-annonce independence-day-annonce


Andere Bücher aus dem hannibal-Verlag finden Sie in unserer Filmbibliothek:

das-tagebuch-der-prinzessin-leia

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Roland Emmerich – Die offizielle Biografie

  1. Laura Palmer schreibt:

    Danke für den Buchtipp.
    Ach ja, auf Roland Emmerich lasse ich nichts kommen, der ist schon immer mein Lieblinxregisseur gewesen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s