Woche 50: Carol / By the Sea

© DCM

© DCM

Carol

Land: USA/GB/F 2015
Laufzeit: 119 min
Regie: Todd Haynes
Darsteller/innen: Cate Blanchett, Rooney Mara, Sarah Paulson, Kyle Chandler, Jake Lacy, Cory Michael Smith
Kinostart: 17.12.2015

Die 50er Jahre in den USA: Carol, eine unglücklich verheiratete Frau lernt die junge Verkäuferin Therese kennen. Die beiden kommen sich näher und begeben sich schließlich auf eine gemeinsame Reise, die in einem leidenschaftlichen Verhältnis mündet.

Als Vorlage für diesen Film diente der Roman The Price of Salt (deutsch: Salz und sein Preis), den Patricia Highsmith 1952 unter Pseudonym (sie wollte sich nicht dem Verdacht der Homosexualität aussetzen) veröffentlichte. Todd Haynes hat daraus einen subtilen Film gemacht, für den Rooney Mara bei den Filmfestspielen Cannes 2015 einen Darstellerpreis bekam.
Auf der Leinwand gefällt Carol als überzeugend inszenierte, detailverliebt ausgestattete und wunderbar gespielte lesbische Romanze, die trotz ihres ruhigen Erzählrhythmus‘ in keiner Sekunde langweilig ist. Guckempfehlung.


© UNIVERSAL

© UNIVERSAL

By the Sea

Land: USA 2015
Laufzeit: 120 min
Drehbuch/Produktion/Regie: Angelina Jolie Pitt
Darsteller/innen: Angelian Jolie, Brad Pitt, Mélanie Laurent, Nils Arestrup, Melvil Paupad, Richard Bohringer, Sarah Naudi, Anna Cachia
Kinostart: 17.12.2015

Kinozuschauer aufgepasst: Wenn Sie mal wieder richtig einen Tiefschlaf erfahren wollen, dann habe ich einen Tipp für Sie:
Begeben Sie sich dazu in das Kino Ihrer Wahl, das By the Sea im Programm hat. Achten Sie darauf, dass im Saal Ihre Wohlfühltemperatur herrscht und dass Sie Ihr Lieblingsnackenhörnchen dabei haben…
Der versprochene Tiefschlaf wird sich garantiert nach kurzer Zeit einstellen. Und lassen Sie sich dabei keinesfalls von Hauch der sogenannten Handlung auf der Leinwand – ein verheiratetes Ehepaar spielt ein verheiratetes Ehepaar, das nach Südfrankreich reist, um vereinzelt zu saufen, zu kotzen, bedeutungsschwanger in der Gegend rumzustehen, im Bistro abzuhängen, hanebüchene Dialoge zu rezitieren und einem anderen Paar beim Vögeln zuzusehen – stören.

Am Ende dieses inszenierten Breitbandsedativums schließlich der Moment der Wahrheit: Wenn Brad Pitt sagt Wir müssen damit aufhören, solche Arschlöcher zu sein, kann niemand wiedersprechen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Drama, Literaturverfilmung abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Woche 50: Carol / By the Sea

  1. AktionMorgenluft schreibt:

    Carol habe ich leider noch nicht geschafft zu sehen, aber ich fand diesen Zusammenschnitt sehr schön: https://vimeo.com/156536720

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s