Everest

Land: USA/GB/Island 2015
Laufzeit: 122 Minuten
Regie: Baltasar Kormákur
Darsteller/innen: Jason Clarke, Jake Gyllenhaal, Josh Brolin, John Hawkes, Robin Wright, Emily Watson, Michael Kelly, Keira Knightley, Sam Worthington
Kinostart: 17.9.2015

Druck

© Universal Pictures

Wir schreiben das Jahr 1996. Eine Handvoll wohlhabender wie wagemutiger Amateur-bergsteiger möchte im Mai den Gipfel des höchsten Bergs unseres Planeten (8848 Meter) erklimmen. Geleitet durch die Agentur Adventure Consultants geraten sie jedoch in einen überraschenden Schneesturm, den acht Menschen nicht überleben…

Basierend auf den wahren Ereignissen der Neunziger inszenierte der spanisch-isländische Filmemacher Baltasar Kormákur diesen eiskalten Thriller in 3-D, der die Filmfest-spiele von Venedig 2015 eröffnete. Er hat sich dabei eng an den autobiografischen Roman In eisige Höhen – Das Drama am Mount Everest von Jon Krakauer gehalten, der Journalist war seinerzeit mit dabei.

© Universal Pictures

© Universal Pictures

Ich – der sich hiermit als Höhenphobiker ab 3 Metern bekennt – habe mich die ganze Zeit gefragt, warum sich Menschen solchen Strapazen aussetzen und dafür auch noch 65.000 Dollar bezahlen…

Im Kino bietet Everest atemberaubende Bilder und einen Blick hinter die Kulissen dieser Art von (für die Veranstalter lukrativer) Freizeitgestaltung. So treten sich im Basislager und auf manchen Routen die Gruppen von Bergsteigern gegenseitig auf die Füße.
Dass im vorliegenden Fall der Berg sich seine Opfer holt, ist wohl einer Mischung aus Fehlplanung, Selbstüberschätzung der Amateure, überraschendem Wetterverhalten und schlichtem Pech geschuldet.

Spannend ist das allemal inszeniert, das Mitleiden mit den dick eingepackten Protagonisten bleibt dabei – trotz extra eingebauter Familiendramen – eher auf der Strecke. Als Abenteuerfilm ist Everest trotzdem eine Empfehlung wert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Drama, Katastrophenfilm abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Everest

  1. Ma-Go Filmtipps schreibt:

    Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Sehr gut 🙂
    Sehe ich fast alles genauso wie du: https://magofilmtipps.wordpress.com/2015/09/10/filmkritik-everest/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s