Slow West

Land: GB/NZ 2015
Laufzeit: 84 Minuten
Regie: John Maclean
Darsteller/innen: Kodi Smit-McPhee, Michael Fassbender, Ben Mendelsohn, Rory McCann, Caren Pistorius, Alex MacQueen
Kinostart: 30.7.2015

© 2015 PROKINO Filmverleih GmbH

© 2015 PROKINO Filmverleih GmbH

Wir schreiben das Jahr 1870. Der 16jährige Jay ist von Schottland in den amerikanischen Westen aufgebrochen. Sein Ziel ist die junge Frau Rose, die mit ihrem Vater in die neue Welt geflüchtet ist.
Jay trifft auf den wortkargen Einzelgänger Silas, der ihm Schutz in der gefährlichen Umgebung anbietet. Was der Junge nicht weiß: Sein neuer Partner ist Kopfgeldjäger und ebenfalls hinter der inzwischen steckbrieflich gesuchten Rose her…

Der Kinogucker muss erneut gestehen, dass er mit traditionellen Western à la John Wayne und John Ford nicht wirklich was anfangen konnte. Erst mit Beginn der dreckigen Italo-Western sowie realistischer Neo-Western ab den 80ern (Silverado, Todeszug nach Yuma, Erbarmungslos…) freundete er sich nachhaltig mit den Genre an…

Machen wir es kurz: Slow West ist ein Vergnügen reinsten Wassers!
Er jongliert meisterhaft in nur 84 Minuten Laufzeit mit den Versatzstücken des Western-Genres hin und her, um sie genussvoll gegen den Strich zu bürsten.

© 2015 PROKINO Filmverleih GmbH

Wenn sie mich berauben, denken Sie bitte daran, dass Sie das Geld nur hier bei mir ausgeben können…
© 2015 PROKINO Filmverleih GmbH

Slow West ist das Kinodebüt des schottischen (!) Musikers (!) John Maclean, welches überwiegend in Neuseeland (!) gedreht wurde. Kameramann Robbie Ryan hat die Landschaften und Charaktere faszinierend auf die Leinwand gebannt – im eher ungewöhnlichen Format 1:1.66.

Drehbuchautor und Regisseur Maclean hat den Anti-Western derart mit skurrilen Ideen und Figuren ausgefüllt, dass man schon fast von einem Wiederbeleben des Genres reden könnte: Da fängt der Junge Jay einen Indianerpfeil mit der bloßen Hand. Da findet das ungewöhnliche Gespann das Skelett eines Holzarbeiters, der von seinem gerade gefällten Baum erschlagen wurde. Und wie man Wäsche in der Pampa trocknet, wird ebenfalls demonstriert.

Slow West ist der etwas andere Western, der unbarmherzig, aber poetisch zeigt, wie es wirklick war: Chaotisch, dreckig, heimtückisch – und ziemlich tödlich.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Drama, Western abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s