Lexikon des internationalen Films – Filmjahr 2014

Autoren: Jörg Gerle, Horst Peter Koll [Hrsg.]
Verlag: Schüren Verlag, März 2015
ISBN: 978-3-89472-874-8
Umfang: 592 Seiten
Preis: 24.90  Euro, E-Buch: –

filmjahr2014

Alle Jahre wieder!
Der Schüren-Verlag hat sein Jahrbuch des letzten Kalenderjahres  auf den Markt gebracht: Das Lexikon des internationalen Films – Filmjahr 2014 umfasst 592 Seiten und lädt zum zwanglosen Schmökern oder zum gezielten Nachschlagen ein: Was habe ich im abgelaufenen Kinojahr so alles gesehen, was habe ich verpasst und was muss ich nun nachholen?

Für das vorliegende Jahrbuch ein kurzer Rückblick: Ab Ende der 40er Jahre erschien in Deutschland die Zeitschrift film-dienst (neue Schreibweise: FILMDIENST). Sie informierte regelmäßig und ausführlich über neue Filme im Kino, Fernsehen und später auf Video, DVD oder BD.
Nach einigen Sammelbänden mit allen Kurzrezensionen des film-dienstes erschien 1987 erstmals das Lexikon des Internationalen Films (10 Bände im Schuber, Rowohlt-Verlag), eine aktualisierte Neuauflage folgte 1995.
Die nächste Neuausgabe gab es dann 2002 als vierbändige Ausgabe bei Zweitausendeins.

Seither folgen die jährlichen Ergänzungsbücher im Schüren-Verlag:

lexika2008-2013

Das bietet der aktuelle, schwergewichtige Band dem filmbegeisterten Leser:

  • Im Jahr der Tieferschatten: Eine Art Chronik des Filmjahrs 2014, die wichtige Ereignisse eines jeden Monats ins Gedächtnis zurückrufen soll.
  • Mehr als 400 Seiten nimmt das eigentliche Lexikon 2014 ein: Hier finden sich alle Filme dieses Jahres, die im Kino, Fernsehen oder auf Silberscheiben zu sehen waren. Zu jedem Titel gibt es technische Informationen und Stabangaben sowie eine wertende Kurzrezension aus der 14-tägig erscheinenden Zeitschrift film-dienst.
    Gewöhnungsbedürftig: Englische Filme mit Artikel sind bei T einsortiert.
  • Einen Schwerpunktartikel mit dem Titel CityGuide FILM: Der Kinoführer durch 14 Großstädte unseres Planeten. Hier werden Filmtheater, Museen, ehemalige Drehorte oder auch Festivals aufgelistet.
  • Bestenlisten der film-dienst-Redaktion: Was war 2014 im Kino sehenswert?
  • Silberlinge 2014: Die besten Filme auf DVD und BD mit ausführlichen Informationen zu den unterschiedlichen Editionen.
  • Die Filmpreise der wichtigsten Festivals weltweit.
  • Je ein Index aller Regisseure und Originaltitel des Jahres 2014.
  • Einen Gutschein für einen sechsmonatigen Zugang zur umfangreichen Online-Datenbank des film-dienstes, die rund 80.000 Filmkritiken, Biografien und mehr bietet.

Alle Jahre wieder!
Mehr Kino und Informationen für ein Kalenderjahr geht nicht.
Man sollte das Engagement des Schüren-Verlages, in Zeiten schwindender Printmedien ein solches gedrucktes Jahrbuch zu veröffentlichen, mit der einzig sinnvollen Aktivität unterstützen und belohnen, in dem man das Lexikon des internationalen Films – Filmjahr 2014 kauft.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter > Filmbuch abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lexikon des internationalen Films – Filmjahr 2014

  1. Herrmann Zeitler schreibt:

    Da die meisten „Lexikon…“-Zitate über Filme in wikipedia, wie z.B. das soeben gelesene über den durchaus angenehm zu betrachtenden „Strike“, dt. „Mädchen an die Macht“ so fern von der Wahrheit sind wie Pluto von der Sonne, spare ich mir lieber mein Geld. anstatt dafür gehässigen, kenntnisfreien Pressbockmist zu erwerben. Grüßle ans Gehirn von einem Cineasten, der einzig und allein Roger Ebert als Filmkritiker gelten läßt. Der hatte allerdings immer recht. ^-^ HU

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s