Wem gehört die Stadt – Bürger in Bewegung

Land: Deutschland 2014
Laufzeit: 87 Minuten
Regie, Drehbuch, Kamera, Ton, Schnitt, Produktion: Anna Ditges
Kinostart: 19.2.2015

© Schwarz Weiss Filmverleih

© Schwarz Weiss Filmverleih

Tatort Köln-Ehrenfeld: Hier befindet sich das alte Helios-Industriegelände, auf dem ein Großinvestor einen Konsumtempel bauen möchte.
Doch die Bewohner würden ihren letzten alternativen Lebensraum gerne bewahren und setzen sich in Gestalt einer Bürgerinitiative (BI Helios) zur Wehr.

Der Bezirksbürgermeister organisiert ein moderiertes Bürgerbeteiligungsverfahren, in dem die Vertreter der Stadt zwischen den Interessen von Wirtschaft, Politik und den Bürgern vernitteln und abwägen sollen.

© Schwarz Weiss Filmverleih

Die Planer                          © Schwarz Weiss Filmverleih

Filmemacherin Anna Ditges (Jahrgang 1978) wurde 2006 mit ihrem preisgekrönten Dokumentarfilm Ich will dich – Begegnungen mit Hilde Domin bekannt.
Sie ist selbst Anwohnerin in Ehrenfeld und begleitete die Aktionen über einen Zeitraum von zwei Jahren, um aus 180 Stunden Material den vorliegenden Dokumentarfilm zu montieren.

© Schwarz Weiss Filmverleih

Die betroffenen Bürger                   © Schwarz Weiss Filmverleih

Wobei die Geschichte mit einer Wendung überrascht: Obwohl der SPD-Bürgermeister den Anwohnern teilweise gewogen bleibt, belebte das Schulamt die Sachlage mit einem neuen Vorschlag…

Der aktuelle Stand kann auf der Webseite der Bürgerinitiative abgerufen werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dok-Film abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s