We want Sex

Land: GB 2010
Laufzeit: 114 Minuten
Regie: Nigel Cole
Darsteller/innen: Sally Hawkins, Bob Hoskins, Miranda Richardson, Geraldine James, Rosamund Pike

Das Kinojahr hat gerade begonnen und schon wird die Intelligenz der Zuschauer mit einem irreführenden Filmtitel beleidigt: „We want Sex“ hat mitnichten mit Liebe und Trieben zu tun, sondern heißt im britischen Original „Made in Dagenham“. Und genau dort ist der Streifen auch angesiedelt, im Nordosten von London, wo im Jahre 1968 mehr als 55.000 Arbeiter in den Ford-Werken beschäftigt sind. Unter ihnen gerade mal 187 Frauen, die unter unwürdigen Arbeitsbedingungen emsig die Sitzbezüge für die US-Automobile nähen.

Im Sommer unerträglich heiß, im Winter eisig kalt, bei den unter einem undichten Dach zusammengepferchten Arbeiterinnen rumort es gewaltig. Als das Management im fernen Amerika beschließt, die Frauen als „Ungelernte“ herabzustufen, platzt ihnen endgültig der Kragen: Unter Führung der resoluten Rita treten die Frauen in einen Streik, der die von Männern dominierte Autostadt Dagenham nachhaltig erschüttern und verändert wird. Denn der erste Frauenstreik in England entwickelt sich bald von einer lokalen Petitesse zur nationalen Angelegenheit, die von der damaligen Arbeitsministerin Barbara Castle – Spitzname „Die feurige Rote“ – unterstützt wird.

Regisseur Nigel Cole („Grasgeflüster“, „Kalender Girls“) erzählt auch in seiner aktuellen Arbeit von eher unscheinbaren Frauen, die, durch neue Herausforderungen konfrontiert, über sich hinauswachsen. Basierend auf den tatsächlichen Ereignissen in Dagenham hat er zusammen mit einem spielfreudigen Ensemble ein authentisches wie unterhaltsamen Stück Arbeiterkino geschaffen, das in den Traditionen von „Brassed off“, „Ganz oder gar nicht“, „Irina Palm“ oder auch „Happy-Go-Lucky“ wurzelt. Denn „Made in Dagenham“ ist ein Film, wie ihn wohl nur Briten drehen können: Ein Working-Class- (oder vielmehr Non-Working-Class-)Drama, das soziale Mißstände aufdeckt, ohne sich in Bitterkeit zu verlieren und vor allem eine Komödie, die ihre Figuren niemals verrät und keine Witze auf deren Kosten macht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Komödie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.